Schlagwort-Archive: RSS

RSS Polizei RLP

RSS Presseportal Versicherungen

RSS Focus

RSS Presseportal

  • Kommentar zur Libyen-Politik...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Februar 17, 2020 um 5:11 pm

    neues deutschland: Berlin (ots) - Die Europäische Union hat nicht den Schlüssel, den Krieg in Libyen beizulegen. Schon gar nicht, solange die innerlibyschen Konfliktparteien wenig Verhandlungsbereitschaft zeigen und trotz Embargos weiter reichlich mit Waffen von ...

  • phoenix plus: Wenn das Wasser...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Februar 17, 2020 um 4:48 pm

    PHOENIX: Bonn (ots) - Es war das erste Mal, dass im Sommer 2019 das Bundesumweltamt warnte, in Deutschland, einem der wasserreichsten Länder der Welt, könne es zu Ressourcenkämpfen kommen. Schuld daran seien die trockenen heißen Sommer der vergangenen ...

  • phoenix plus: Zukunft der...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Februar 17, 2020 um 4:40 pm

    PHOENIX: Bonn (ots) - "Die Rente ist sicher" - den Satz hat wohl jeder in Deutschland schon mal gehört. Was der damalige Bundesarbeitsminister Norbert Blüm seinerzeit mit Überzeugung aussprach, ist längst überholt. Seit Jahren versuchen wechselnde ...

  • Globales Forum für Inklusion...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Februar 17, 2020 um 4:35 pm

    Institute for Canadian Citizenship: Berlin (ots) - 6 Degrees, das globale Forum für Inklusion, kommt am 18. Februar zum zweiten Mal mit seinem innovativen Veranstaltungskonzept nach Berlin. Internationale Speaker aus allen Bereichen der Gesellschaft treffen sich an diesem Tag zu ...

  • Mitteldeutsche Zeitung zur...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Februar 17, 2020 um 4:33 pm

    Mitteldeutsche Zeitung: Halle (ots) - Es darf bezweifelt werden, dass der Einsatz von Flugzeugen und Drohnen zusammen mit ein paar Schiffen im östlichen Mittelmeer das Problem lösen wird. Waffenschmuggel effektiv zu unterbinden, dazu braucht es neben Drohgebärden auch ...

RSS Sport Formel1

  • Motorsport - TV-Rechte-Poker: RTL will weiter Formel 1 übertragen
    am Februar 17, 2020 um 6:34 am

    Berlin (dpa) - Der TV-Sender RTL will auch nach der kommenden Saison die Rennen der Formel 1 übertragen. "Wir befinden uns in Gesprächen", sagte RTL-Sprecher Matthias Bolhöfer der Deutschen Presse-Agentur zum derzeit laufenden Vergabeprozess für die Rechte von 2021 an. "Die Formel 1 ist und bleibt e

  • Formel 1: Sebastian Vettels Siegstrecke in Indien steht vor dem Aus
    am Februar 16, 2020 um 6:21 pm

    Auf der Formel-1-Strecke nahe Neu-Delhi (Indien) wurde drei Saisons lang der Große Preis von Indien ausgetragen. Sebastian Vettel gewann dabei alle Rennen. Seit 2014 war er nicht mehr Teil der Rennkalenders – und steht nun vor dem Aus. Die ehemalige Formel-1-Strecke "Buddh International Circuit" nah

  • Ferrari-Star zu teuer: Red-Bull-Sportchef Marko schließt Vettel-Rückkehr aus
    am Februar 15, 2020 um 3:00 pm

    Berlin (dpa) - Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko hat eine Rückkehr von Sebastian Vettel zu seinem früheren Formel-1-Team erneut ausgeschlossen. Nach der Vertragsverlängerung mit Jungstar Max Verstappen (22) bis Ende 2023 werde es "aus ganz simplen monetären Gründen" kein erneutes Engagement für V

  • Formel 1 - Hamilton kontert Kronprinzen: "Zeichen von Schwäche"
    am Februar 14, 2020 um 3:29 pm

    Silverstone (dpa) - Lewis Hamilton amüsieren die WM-Ansprüche der Formel-1-Kronprinzen. "Ich finde es lustig", meinte der Engländer mit der Gelassenheit eines sechsmaligen Weltmeisters, als er am Freitag bei der ersten Ausfahrt des neuen Mercedes auf das "Gerede" junger Rivalen angesprochen wurde. "

  • Formel 1: In diesem Boliden will Lewis Hamilton den Schumi-Rekord knacken
    am Februar 14, 2020 um 3:25 pm

    Die Silberpfeile absolvieren erste Runden im neuen "W11" – der für weitere Erfolge sorgen soll. Weltmeister Lewis Hamilton erklärt die Arbeit am Auto – und verrät, wen er als größten Konkurrenten sieht. Das Werksteam von Mercedes will mit dem "W11" die Geschichtsbücher der Formel 1 umschreiben. Die

  • Formel 1: Nach China-Absage wegen Coronavirus - Rennen in Vietnam nicht gefährdet
    am Februar 14, 2020 um 12:02 pm

    Wegen des Coronavirus wurde der Große Preis von China verschoben. In Vietnam, Nachbarstaat Chinas, soll das Rennen aber wie geplant stattfinden. Völlig bedenkenlos ist die dortige Situation allerdings nicht. Im Gegensatz zum Großen Preis von China droht dem Debüt der Formel 1 am 5. April in Vietnam

  • Formel-1-Tests: Vettel als erster Ferrari-Fahrer am Steuer
    am Februar 14, 2020 um 11:55 am

    Maranello (dpa) - Sebastian Vettel unternimmt mit dem neuen Ferrari die erste Ausfahrt bei den Formel-1-Tests in Barcelona. Wie die Scuderia mitteilte, steuert der viermalige Weltmeister den SF1000 zum Auftakt den ganzen kommenden Mittwoch auf dem Grand-Prix-Kurs in Spanien. Am Donnerstagvormittag i

  • Formel 1 - Rosberg über Vettel: Traue ihm zu, Leclerc wegzuputzen
    am Februar 14, 2020 um 11:22 am

    Monaco (dpa) - Der frühere Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg traut Sebastian Vettel im teaminternen Ferrari-Duell mit Charles Leclerc die Wende in dieser Saison zu. "Sebastian ist sehr selbstanalytisch. Mit etwas Abstand kann er seine Fehler gut analysieren und sich selbst hinterfragen", sagte Rosbe

  • Formel 1 – Fahrer-Legende Gerhard Berger: Ferrari kein Top-Favorit
    am Februar 14, 2020 um 8:16 am

    Ist der italienische Traditionsrennstall 2020 wieder ein Top-Anwärter auf Titel in der Formel 1? Wenn es nach Gerhard Berger geht, hat das Team einen Nachteil – aufgrund einer Personalie. Ferrari ist kein Top-Favorit auf die Formel 1-Weltmeisterschaft 2020 – zumindest, wenn es nach Gerhard Berger ge

  • Formel 1 - Mercedes stellt W11 vor: Erste Ausfahrt in Silverstone
    am Februar 14, 2020 um 6:26 am

    Silverstone (dpa) - Mit seinem Gewicht ist Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton schon mal zufrieden. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr ist der englische Mercedes-Pilot deutlich leichter. Bei 73 Kilogramm liege er nun, teilte Hamilton in den Sozialen Netzwerken mit. Fünf Kilo mehr seien es zum Jahress

  • Formel 1: Zukunft von Robert Kubica geklärt – Pole wechselt in die DTM
    am Februar 13, 2020 um 10:25 am

    Nach seiner misslungenen Comeback-Saison in der Formel 1 wechselt Robert Kubica in die DTM. Dort wird er für ein Kundenteam eines deutschen Herstellers an den Start gehen, mit dem er 2008 seinen einzigen Formel-1-Sieg feierte. Der frühere Formel 1-Pilot Robert Kubica geht in der DTM an den Start. Zu

  • Formel-1-Kalender 2020: Alle Rennen, Termine und Zeiten im Überblick
    am Februar 13, 2020 um 9:56 am

    Die Formel-1-Saison 2020 beginnt am 15. März mit dem Auftakt-Rennen in Australien. Das Saisonfinale steigt am 1. Dezember in Abu Dhabi. Alle Termine im Überblick. Die Formel 1 geht 2020 in ihre 71. Rennsaison. In diesem Jahr könnte der Brite Lewis Hamilton seinen siebten WM-Titel gewinnen und mit Re

  • Formel 1 – die härtesten Teamduelle: "Mit dem rede ich kein Wort mehr"
    am Februar 12, 2020 um 6:22 pm

    In der vergangenen Saison krachte es zwischen den Ferrari-Piloten Vettel und Leclerc. Auch abseits der Strecke sollen sie sich nicht gut verstanden haben. Doch die beiden Piloten sind nicht die ersten Teamrivalen, die sich zofften. t-online.de hat die heißesten Teamduelle zusammengestellt. Sebastian

  • Formel 1: Red Bull stellt Max Verstappens neuen Dienstwagen vor
    am Februar 12, 2020 um 4:54 pm

    Das Team Red Bull hat sein neues Auto für die kommende Formel-1-Saison vorgestellt. Mit dem neuen Wagen will Topfahrer Max Verstappen an die Erfolge der Vorsaison anknüpfen – und um den WM-Titel kämpfen. Nach Ferrari hat auch Formel 1-Konkurrent Red Bull am Mittwoch sein neues Auto für die Saison 20

  • Formel 1: Verstappen fährt erste Runden im neuen Red Bull
    am Februar 12, 2020 um 3:44 pm

    Silverstone (dpa) - Nach Sebastian Vettel hat auch WM-Herausforderer Max Verstappen seinen neuen Formel-1-Dienstwagen vorgeführt. Der 22 Jahre alte Niederländer drehte im britischen Silverstone die ersten Runden im Red Bull RB16. Verstappen fährt in der neuen Saison an der Seite des Thailänders Alex

RSS Sportnews T-Online

  • Eklat in Portugal: Rassismus-Opfer Marega kritisiert Fans und Schiedsrichter
    am Februar 17, 2020 um 8:48 am

    Porto (dpa) - Nach dem Rassismus-Eklat im portugiesischen Fußball hat das Opfer nicht nur die Beleidigungen von den Rängen angeprangert, sondern auch den Schiedsrichter scharf kritisiert. "Diesen Idioten, die ins Stadion gehen, um rassistische Schreie auszustoßen, möchte ich sagen ... fick dich", sc

  • Leipzigs Gulacsi will auch mit 37 Jahren noch im Tor stehen
    am Februar 17, 2020 um 8:32 am

    Peter Gulacsi kann sich noch viele Jahre als Profi-Torwart vorstellen. Der 29 Jahre alte Schlussmann von RB Leipzig sagte in einem Interview dem "Kicker" (Montag): "Es gibt Torhüter, die bis 36, 37 Jahre auf allerhöchstem Niveau spielen können. Ich hoffe, ich bin einer davon." Mit RB spielt der unga

  • Bundesliga - Gulacsi: Neuer "der Beste der vergangenen zehn Jahre"
    am Februar 17, 2020 um 8:19 am

    Leipzig (dpa) - Torwart Peter Gulacsi von RB Leipzig hat die Leistungen und Verdienste seines Münchner Konkurrenten Manuel Neuer hervorgehoben. In einem "Kicker"-Interview antwortete der 29 Jahre alte ungarische Nationalkeeper auf die Frage, ob Bayern-Schlussmann Neuer "der Beste" sei mit den Worten

  • Gulacsi: Neuer "der Beste der vergangenen zehn Jahre"
    am Februar 17, 2020 um 8:05 am

    Torwart Peter Gulacsi von RB Leipzig hat die Leistungen und Verdienste seines Münchner Konkurrenten Manuel Neuer hervorgehoben. In einem "Kicker"-Interview antwortete der 29 Jahre alte ungarische Nationalkeeper auf die Frage, ob Bayern-Schlussmann Neuer "der Beste" sei mit den Worten: "Ob er der Bes

  • Snowboarderin Morgan Achte bei Slopestyle-Finale in Calgary
    am Februar 17, 2020 um 8:05 am

    Die deutsche Snowboarderin Annika Morgan hat beim Weltcup in Calgary im Slopestyle-Wettkampf Platz acht erreicht. Vier Tage nach ihrem 18. Geburtstag hatte die Sportlerin aus Oberbayern bei ihrem zweiten Elite-Finale einen Topplatz in Reichweite. Sie verpatzte am Sonntag auf dem Hindernisparcours in

  • FC Bayern: Abwehr-Star David Alaba äußert Wechselgedanken
    am Februar 17, 2020 um 7:48 am

    David Alaba spielt seit 2008 bei den Bayern und gehört zu den Ikonen des Rekordmeisters. Doch der Linksverteidiger scheint mit einem Abschied zu liebäugeln – und kann sich ein Engagement in der Premier League vorstellen. David Alaba spielt seit rund zwölf Jahren beim FC Bayern München. Er ist aus de

  • Jürgen Klinsmann wollte offenbar sogar Mesut Özil zu Hertha BSC holen
    am Februar 17, 2020 um 7:46 am

    Nicht nur das Klinsmann-Beben in der letzten Woche, auch die Transferphase im Winter war für Hertha BSC einmalig. Sogar Namen wie Götze und Draxler kursierten. Doch es waren nicht die einzigen Weltmeister, die Klinsmann wollte. In Berlin kehrt allmählich Ruhe ein. Das Thema Jürgen Klinsmann ist erst

  • Stuttgart: VfB Stuttgart hofft auf Sieg in Bochum
    am Februar 17, 2020 um 7:20 am

    Der VfB Stuttgart könnte mit einem Sieg gegen VfL Bochum den Abstand zum Tabellenvierten FC Heidenheim vergrößern. Doch seit Monaten haben die Stuttgarter kein Auswärtsspiel mehr gewonnen. Der VfB Stuttgart kann im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga am Montagabend einen wichtigen Schritt mach

  • Höfl-Riesch über Abfahrer Dreßen: "Da passt alles zusammen"
    am Februar 17, 2020 um 7:18 am

    Die dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch traut Abfahrts-Spezialist Thomas Dreßen die Rolle des neuen Gesichts des deutschen Wintersports zu. "Auf jeden Fall", antwortete die 35 Jahre alte Ex-Skirennläuferin am Rande der Laureus World Sports Awards in Berlin auf eine entsprechende Frage und s

  • Eishockey - NHL: Draisaitl glänzt mit Tor und Vorlagen bei Oilers-Sieg
    am Februar 17, 2020 um 6:56 am

    Raleigh (dpa) - Der deutsche Nationalspieler Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers mit einer weiteren Glanzleistung zu einem Sieg in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL geführt. Draisaitl bereitete beim 4:3 (1:1, 2:1, 0:1) bei den Carolina Hurricanes den Siegtreffer von Josh Archibald in

  • Boris Becker lobt Arbeit von Liverpool-Coach Jürgen Klopp: "Sagenhaft"
    am Februar 17, 2020 um 6:44 am

    Tennislegende Boris Becker zeigt sich begeistert von Jürgen Klopps Arbeit beim Champions-League-Sieger FC Liverpool. Auch zu Hansi Flick äußerte sich der bekennende Bayern-Fan. Der dreimalige Wimbledonsieger Boris Becker ist voll des Lobes für die Arbeit von Teammanager Jürgen Klopp beim englischen

  • Motorsport - TV-Rechte-Poker: RTL will weiter Formel 1 übertragen
    am Februar 17, 2020 um 6:34 am

    Berlin (dpa) - Der TV-Sender RTL will auch nach der kommenden Saison die Rennen der Formel 1 übertragen. "Wir befinden uns in Gesprächen", sagte RTL-Sprecher Matthias Bolhöfer der Deutschen Presse-Agentur zum derzeit laufenden Vergabeprozess für die Rechte von 2021 an. "Die Formel 1 ist und bleibt e

  • Kritik an DLV-Springern - Lobinger: "Was zählen Erfolge von gestern?"
    am Februar 17, 2020 um 6:34 am

    Berlin (dpa) - Der frühere Weltklasse-Stabhochspringer Tim Lobinger ist mit der heutigen Generation um Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe hart ins Gericht gegangen. "Viele leben in einer Komfortzone, so groß wie ein Bundesland. Ich sehe nicht, dass unsere Leistungsträger den Mut haben, auch mal andere

  • Tennis - Becker über Zverev: Halbfinale "ein Quantensprung"
    am Februar 17, 2020 um 6:32 am

    Berlin (dpa) - Der dreimalige Wimbledonsieger Boris Becker traut Tennisprofi Alexander Zverev nach dessen Halbfinal-Einzug bei den Australian Open in diesem Jahr noch viel zu. "Ich glaube, das war ein Quantensprung, nach schwierigen Wochen in so einem Halbfinale zu sein", sagte Becker am Rande der L

  • Tennis-Legende: Becker setzt auf FC Bayern - Mit Flick in die Zukunft
    am Februar 17, 2020 um 6:32 am

    Berlin (dpa) - Tennis-Legende Boris Becker setzt im Titelkampf der Fußball-Bundesliga auf seinen Herzensclub FC Bayern, freut sich aber über das spannende Meisterschaftsrennen. "Ich finde es gut für die Bundesliga, dass es mehr Mannschaften als nur Bayern gibt, die eine Rolle spielen. Das ist toll",

RSS Sportnews Sport1

  • Eiszeit-Gipfel: So kühl wird das Wiedersehen mit Tuchel wirklich!
    von Patrick Berger am Februar 17, 2020 um 2:31 pm

    Thomas Tuchel ist wieder da!Exakt 994 Tage nach seiner Entlassung ist der Ex-BVB-Coach wieder in Dortmund. Am Montagmittag landeten Tuchel und sein Starensemble um kurz vor 13 Uhr mit der Maschine KLJ 3274 am Dortmunder Airport. Tuchel trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit der roten Aufschrift "Paris". Mit seiner Mannschaft bereitet sich der 46 Jahre alte Fußball-Trainer in diesen Stunden im Ruhrpott auf den Champions-League-Kracher gegen den BVB vor. Am Abend gibt der gebürtige Schwabe zunächst eine Pressekonferenz im Signal Iduna Park und wird anschließend mit seiner milliardenschweren Truppe das Abschlusstraining in seinem ehemaligen Wohnzimmer abhalten.Das Achtelfinale zwischen dem BVB und Paris (Di. ab 21 Uhr im Liveticker) könnte man auch als Eiszeit-Gipfel bezeichnen. Schließlich ist das Verhältnis zwischen Tuchel und dem BVB bis heute total unterkühlt.DAZN gratis testen und das Champions-League-Spiel BVB - PSG live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Watzke über Tuchel: "Zum Schluss wurde es etwas zäh"In der Welt am Sonntag sagt Tuchel, der von 2015 bis 2017 in Dortmund Trainer war: "Für mich sind die Dinge aufgearbeitet und verarbeitet." Der Coach habe sich entschieden, sich "nicht in den Mittelpunkt der ganzen Geschichte zu stellen, sondern die Mannschaft gut vorzubereiten". Darüber hinaus sei das Spiel in seinen Augen keine Bühne, um das Geschehene und um alte Streitigkeiten aufzuarbeiten.Dabei gebe es so viel aufzuklären. Im Mai 2017 wurde der durchaus erfolgreiche Thomas Tuchel nach zwei Jahren als BVB-Trainer entlassen. Der Coach qualifizierte sich mit dem BVB zwei Mal für die Champions League und gewann als Krönung seiner Amtszeit das DFB-Pokal-Finale gegen Frankfurt. Trotzdem musste er seinen Spind frühzeitig räumen.Hauptgrund: Das völlig zerüttete Verhältnis zu den BVB-Bossen Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc. Watzke sagt jetzt bei DAZN: "Wir haben zwei Jahre gut zusammengearbeitet und zum Schluss wurde es etwas zäh. Wir werden sicherlich keine großen Freunde mehr im Leben. Aber das ist drei Jahre her. Er ist ein großartiger Trainer und wenn ich ihn sehe, werde ich ihn sicherlich begrüßen und ich denke, dass er das auch tun wird."Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android)"Zäh" - das ist von Watzke doch äußerst diplomatisch ausgedrückt. Es herrscht nämlich absolute Funkstille zwischen Tuchel und den Schwarz-Gelben. Nicht mal eine SMS soll in den vergangenen anderthalb Jahren ausgetauscht worden sei.Der Bruch zwischen Tuchel und den BVB-BossenDie Probleme häuften sich in der Vergangenheit. Den ersten Mega-Zoff gab es im Winter 2016. Tuchel überwarf sich mit dem damaligen BVB-Mastermind und Chefscout Sven Mislintat, der mittlerweile als Sportdirektor in Stuttgart arbeitet und im Verein ein riesiges Vertrauen genoss.Auf Empfehlung Mislintats, der schon Robert Lewandowski entdeckt hatte, wollte der BVB damals den Spanier Oliver Torres von Atlético Madrid holen. Tuchel war allerdings nicht überzeugt, legte sein Veto ein. Es kam zum Streit. Tuchel verbannte Mislintat sogar vom Trainingsgelände. Eine Kommunikation zwischen den beiden Alphatieren gab es von nun an nicht mehr. Mislintat damals: "Wir alle zusammen hatten beschlossen, diesen Spieler zu holen. Die ganze Arbeit war erledigt, Oliver kämpfte für seinen Wechsel. Dann aber wollte ihn unser Trainer nicht mehr. Für mich war der 'Point of no Return' erreicht."Alle Infos und Hintergründe zum Spiel des BVB gegen PSG, Di. ab 20.15 Uhr im Fantalk auf SPORT1Zum Bruch mit der Vereinsführung kam es im Sommer 2016, als wichtige Spieler wie Weltmeister Mats Hummels (Bayern), Ilkay Gündogan (ManCity) und Henrikh Mkhitaryan (Arsenal) abgegeben wurden. Tuchel sprach sich damals klar gegen die Abgänge aus, der BVB entschied allerdings aus wirtschaftlichen Aspekten. Tuchel musste die Abgänge ausbaden und ein neues Team mit jungen Spielern aufbauen. Das missfiel ihm. Watze sagte dazu: "Wir – Michael Zorc als Sportdirektor und ich – haben uns in dieser Zeit in der Zusammenarbeit mit dem Trainerteam auch aufgerieben."Der verheerende Busanschlag und die FolgenZur endgültigen Abkehr kam es nach dem verheerenden Busanschlag am 11. April. Das Verhältnis zum Klub brach im Streit mit dem richtigen Umgang mit der Terrorattacke.Tuchel prangerte öffentlich die Entscheidung der UEFA an, das Viertelfinal-Spiel gegen AS Monaco nachholen zu müssen. Tuchel nannte das "unmenschlich". Er sprach sich öffentlich gegen die Neuansetzung aus, verlor intern allerdings kein Wort darüber. Damit ließ er die Chefs, die der Neuansetzung aus Mangel an Alternativen zugestimmt hatten, auflaufen - der ultimative Vertrauensbruch.Der Streit zog sich über Wochen und gipfelte letztlich in der Trennung. Tuchel, der nur noch über Berater Olaf Meinking mit den BVB-Chefs kommunizierte, erklärte damals: "Ohne den Anschlag wäre ich heute noch BVB-Trainer."Tuchels penible ArtAuch innerhalb der Mannschaft hatte Tuchel keinen Rückhalt mehr. Die Spieler waren von der teils peniblen Art des Kontrollfreaks genervt. In Lukasz Piszczek, Roman Bürki, Marcel Schmelzer, Marco Reus, Mario Götze und Raphael Guerreiro hat der BVB immerhin noch sechs Profis im Kader, die unter Tuchel kickten. Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGENach dem Pokalsieg gegen Eintracht Frankfurt, an dem Nuri Sahin trotz guter Leistungen nicht mitwirken durfte, stellten sich der damalige Kapitän Marcel Schmelzer und Marco Reus gegen Tuchel: "Mich hat das sehr geschockt, weil ich es wirklich nicht verstehe", sagte Schmelzer damals über Sahins Ausbootung. "Wir stehen komplett hinter Nuri. Die Antwort muss der Trainer geben." Drei Tage später erhielt Tuchel nach einem 20-minütigen Gespräch im Teamhotel L’Arrivée, in dem der BVB im Übrigen am Abend vor dem PSG-Spiel nächtigen wird, von den Bossen die Kündigung. Auch diesmal könnte der BVB wieder an einem Tuchel-Rauswurf beteiligt sein. Der Trainer steht bei Paris St. Germain extrem unter Druck. Französischen Medienberichten zufolge würde ein Königsklassen-Aus gegen Dortmund auch das Aus für Tuchel bedeuten. Watzke weiß das: "Gleichzeitig ist in Paris Druck auf dem Kessel. PSG und die Investoren aus Katar wollen mehr als das Achtelfinale erreichen. Wenn wir zwei gute Tage erwischen, haben wir eine Chance, Paris auszuschalten."Es wäre auch das Ende für Tuchel.

  • Das ist Deutschlands neue Biathlon-Heldin
    von Stefan Schnürle am Februar 17, 2020 um 2:19 pm

    Es war wohl vorbestimmt, dass Denise Herrmann die neue Frontfrau wird.Nach den Rücktritten von Magdalena Neuner und Laura Dahlmeier brauchte Biathlon-Deutschland dringend eine Leistungsträgerin für Großereignisse wie die WM in Antholz. (Biathlon-WM: Einzel der Frauen am Dienstag ab 14.15 Uhr im LIVETICKER)Herrmann passt perfekt. Denn zu ihren Hobbys zählen die Berge und Stricken. Für Biathlon sind das offenbar beste Voraussetzungen - wie Strick-Expertin Neuner und Berg-Liebhaberin Dahlmeier jahrelang unter Beweis gestellt haben.Und Herrmann selbst hat mit der Silbermedaille in der Verfolgung nachgewiesen, das sie der Erwartungshaltung gewachsen ist. "Der Druck war enorm groß. Sie macht sich auch selbst viel Druck. Aber dass sie trotzdem schon eine Medaille geholt hat, zeigt einfach ihre Klasse", schwärmt Olympiasieger Michael Rösch bei SPORT1.Schießleistung von Herrmann begeistert RöschDas Tempo, mit dem sich Herrmann (wechselte erst 2016 vom Langlauf zum Biathlon) in der Weltspitze etabliert hat, beeindruckt Rösch, der 2006 bei Olympia in Turin mit der Staffel Gold gewann.Er lobt vor allem Herrmanns Leistung an der Waffe. "Sie macht erst seit ein paar Jahren Biathlon, ist schon Weltmeisterin, Vize-Weltmeisterin - daran sieht man schon, wie groß ihr Schießtalent ist. In den letzten zwei Jahren hat sie noch einmal einen enormen Sprung gemacht. Da ging die Trefferquote extrem nach oben", erklärt der 36-Jährige.Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGEHerrmann: "Es macht Riesenspaß"Und Herrmanns Reise ist noch lange nicht am Ende. Während Neuner und Dahlmeier schon mit 25 ihre Karrieren beendeten, startete die Sächsin ihre im Biathlon erst im Alter von 27.Dies erhöht die Langzeitmotivation, da sich bei Herrmann nicht so schnell eine Alltagsroutine einstellt wie bei Biathletinnen, die den Sport seit frühestem Kindesalter ausüben. Speziell beim Schießen, aber auch im Laufen – richtiges Tempo vor Schießen wählen - lernt sie immer noch täglich dazu. In der Loipe ist ihr an guten Tagen eh niemand gewachsen."Es macht Riesenspaß, jeden Tag entdecke ich wieder etwas, was ich noch verbessern kann. Wenn man jeden Tag mit Leidenschaft und Motivation angeht, und das ist bei mir der Fall, dann macht man das Richtige, deshalb war der Wechsel auch richtig", sagte die 31-Jährige erst vor wenigen Tagen der AZ.Herrmann verblüfft in Pokljuka alleUnd auch was das Schießen angeht, ist Experte Rösch (Mitglied des Schieß-Kompetenzteams beim DSV) voll des Lobes:"Was die Zielbildanalyse angeht, wo die Fehler lagen, das hat sie immer schon sehr gut erkannt - das kann manch erfahrener Athlet nicht so gut einschätzen. Ihre Auffassungsgabe ist auf einem sehr hohen Niveau - umso mehr, wenn man bedenkt, dass sie erst seit 2016 Biathlon macht. Das darf man nie vergessen."Unter diesem Aspekt sind ihre Schießleistungen sensationell. Bei der WM-Generalprobe in Pokljuka schaffte sie es Ende Januar sogar, alle 20 Scheiben im Einzel zu treffen.Ihre Schießquoten pendeln sich in den vergangenen beiden Saisons zwar bei knapp 80 Prozent ein, dabei verhageln ihr aktuell aber ein paar wenige richtig schlechte Anschläge die Quote. Insgesamt ist ihr Schießen dennoch stabiler geworden, weshalb sich Herrmann an ihre zweite Baustelle machen kann: die Schießzeit."Das läuft sie auf der Strecke eh wieder raus"Hier hat die Vize-Weltmeisterin in der Verfolgung deutliche Fortschritte erzielt. Die DSV-Athletin brauchte im Sprint für alle vier Schießen 1:48 Minute – Schnellschützin Dorothea Wierer war insgesamt gerade einmal vier Sekunden schneller."Ihre Schießzeiten sind jetzt schon sehr gut", lobt auch Rösch: "Bei den Abläufen ist da relativ wenig Luft nach oben, da ist sie schon sehr weit. In der Vorbereitung braucht sie manchmal noch ein, zwei Sekunden mehr. Da kann sie aber ganz entspannt sein - denn das läuft sie auf der Strecke eh wieder raus (lacht)."Zeiten, in den Herrmann bei einem Liegendschießen 15 Sekunden auf die Weltspitze einbüßte, sind vorbei. Und das Wissen, Patzer in der Loipe ausgleichen zu können, zusätzliches Selbstbewusstsein.Kirchner: "Sie wird die absolute Frontfrau"Herrmanns Verbesserung im Schießen ist für das DSV-Team goldwert - denn ohne Neuner und Dahlmeier fehlen die Frontfrauen, die mit ihren Erfolgen den Druck auf die Teamkolleginnen reduzieren. Auch wenn sich Herrmann selbst nicht als Frontfrau sieht – alle anderen tun es. So prognostizierte Bundestrainer Mark Kirchner bereits vor der Saison: "Sie wird dieses Jahr die absolute Frontfrau des Damenteams sein. Sie wird sich auch noch weiterentwickeln. Sie ist sehr ehrgeizig und weiß genau, was sie will."Rösch rechnet mit weiteren Herrmann-MedaillenSollte ihr bei der aktuellen WM im Einzel oder Massenstart noch ein Coup wie beim Verfolgungstitel 2019 gelingen, würde sie mit zweimal Gold und zweimal Silber mit Dahlmeier bei ihren ersten zwei WM-Teilnahmen gleichziehen.Rösch glaubt an weitere Herrmann-Medaillen bei der WM - aus mehreren Gründen."Der Druck ist weg, sie hat schon eine Medaille. Im Einzel hat sie schon in Pokljuka gezeigt, dass sie gut schießen kann", erklärt der Olympiasieger: "Noch stärker sehe ich sie sogar im Massenstart, wo es wirklich Frau gegen Frau geht. Sie hat das große Plus, dass sie extrem laufstark ist und einen Fehler einfach mal in der Loipe kompensieren kann. Auch die Strecke kommt ihr extrem entgegen, weil es hier vor allem um Kraft-Ausdauer geht - und die hat sie. Wenn sie am Schießstand halbwegs durchkommt, ist hier noch mit ein bisschen Edelmetall zu rechnen."Herrmann holt sich MentaltrainerIn jedem Fall bringt Herrmann all die Qualitäten mit, die eine Frontfrau braucht. Sie ist von ihren Stärken überzeugt und weiß, dass sie sich darauf verlassen kann. Gleichzeitig kennt sie aber ihre Schwächen. Herrmann ist wohl als ihre größte Kritikerin - und lässt nichts unversucht. Seit vergangenem Winter arbeitet sie zum Beispiel mit einem Mentaltrainer zusammen.Für Rösch ein sinnvoller Schritt. "Ich erlebe jetzt ja das Spektakel Biathlon bewusst von der anderen Seite, wenn man am Schießstand steht, gerade hier in Antholz, aber auch Oberhof, Ruhpolding", berichtet Ex-Biathlet, heute Stützpunkttrainer in Altenberg: "Wenn einem da 20.000 Mann im Nacken stehen - da ist die Psyche gefragt."Die Stärke in diesem Bereich hat Herrmann im WM-Verfolger nun schon nachgewiesen."Meine Erwartungen sind hoch, die werden auch hoch bleiben", erklärte sie dem ZDF. Ihre Akribie geht so weit, dass Herrmann sogar in ihrer heimischen Wohnküche mit aufgemalten Scheiben an den Schränken das richtige Aufsetzen des Gewehres übt.Bei der WM zahlt sich das nun aus. Es wäre daher nicht verwunderlich, wenn Herrmann am Ende der Wettkämpfe in Antholz wie bei der WM 2019 erneut einen kompletten Medaillensatz vorzuweisen hätte - im Stile einer echten Frontfrau eben.

  • Torwart-Ikone Casillas will Verbands-Boss werden
    von Sportinformationsdienst am Februar 17, 2020 um 1:48 pm

    Torwart-Ikone Iker Casillas bewirbt sich um das Präsidentenamt beim spanischen Fußballverband RFEF."Ja, ich werde kandidieren", teilte der 38-Jährige am Montag per Twitter mit und bestätigte damit Medienmeldungen der vergangenen Tage. Der ehemalige Welt- und Europameister hatte nach seinem Herzinfarkt im vergangenen Jahr schon länger mit dem Gedanken gespielt, sich ein anderes Betätigungsfeld zu suchen.Casillas muss gegen Luis Rubiales antreten, der seit 2018 RFEF-Präsident ist und sich erneut zur Wahl stellt. Nach der Suspendierung des langjährigen Verbandsbosses Angel Maria Villar wegen des Vorwurfs der Korruption hatte sich Rubiales in einer Stichwahl gegen den Interimspräsidenten Juan Luis Larrea durchgesetzt. Die Wahl soll im Mai oder Juni durchgeführt werden.

  • Mannheim bleibt Heimstätte der DVV-Pokalfinals
    von Sportinformationsdienst am Februar 17, 2020 um 1:17 pm

    Mannheim bleibt fünf weitere Jahre Austragungsort des Volleyball-Pokalfinals. Das gaben der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) und die Liga (VBL) am Montag bekannt.Die Endspiele der Männer und Frauen finden bereits seit 2016 in der SAP Arena statt und werden dort nun bis 2025 ausgetragen.DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Zudem wurde der Termin für das kommende Jahr festgelegt: Die Veranstaltung findet am 28. Februar 2021 statt. Am vergangenen Sonntag hatten sich die Berlin Recycling Volleys bei den Männern und der Dresdner SC bei den Frauen die Titel gesichert. 

  • Schon wieder neuer Job für Ex-Bundestrainer Bauermann
    von Sportinformationsdienst am Februar 17, 2020 um 1:03 pm

    Die nächste Herausforderung:Der frühere Bundestrainer Dirk Bauermann, erst im Januar zum ProA-Ligisten Rostock Seawolves gegangen, betreut die tunesische Basketball-Nationalmannschaft im Sommer beim Olympia-Qualifikationsturnier in Split/Kroatien.Dort bekommt es eventuell mit Deutschland zu tun. Das gab sein Rostocker Arbeitgeber bekannt.Neuer Job ist "interessante Herausforderung für Bauermann"Ich freue mich auf die interessante Herausforderung, mit der tunesischen Nationalmannschaft am Olympischen Qualifikationsturnier im Juni teilzunehmen", sagte Bauermann. Die neue Aufgabe werde seine Arbeit in Rostock aber "in keiner Weise beeinträchtigen".Der WM-20. Tunesien spielt Ende Juni gegen Gastgeber Kroatien und Brasilien um ein Halbfinalticket. Deutschland trifft in der Parallelgruppe auf Mexiko und Russland.Jetzt aktuelle Basketball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE Nur der Turniersieger fährt zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio.Für Bauermann ist es das erste Engagement in Afrika. Zuvor hatte der 62-Jährige neben der deutschen Nationalmannschaft den Iran und Polen gecoacht.Als Klubtrainer arbeitete Bauermann unter anderem in Griechenland, Russland, Litauen und der Türkei.

  • Schalke lebt!
    von Fabian Sieroka am Februar 17, 2020 um 12:55 pm

    Die Stimmung im Team aufgeheizt, der AD Carry mit schädigenden Aussagen auf Twitter und der damit verbundene Rücktritt aus dem Starting Roster, eine Bilanz von 0:7 und dann kommt mit G2 Esports der amtierende LEC-Champion, MSI-Sieger und Worlds-Finalist.Wenn sich das Problem selbst löstEs waren und sind unruhige Wochen für das League-of-Legends-Team des FC Schalke 04. Mit Elias "Upset" Lipp verließ der Star das Roster in Richtung Origen, Jungler Jonas "Memento" Elmarghichi schloss sich dem Prime-League-Team ad hoc gaming an, dafür kam Erberk "Gilius" Demir zu den Knappen zurück.>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<Neuer AD Carry wurde Veteran Konstantinos "FORG1VEN" Tzortziou. Rund um seine Person wurden früh Zweifel in der Community laut, auch Gilius wurde eher skeptisch willkommen geheißen. Was dann auf der Bühne folgte war ein Desaster für die Königsblauen. Mit haarsträubenden Fehlern, schlechter Teamabstimmung und mitunter auch mehr als unglücklich verlor Schalke ein Game nach dem anderen.Beim Zwischenstand von 0:4 wurde "Gilius" durch den Academy-Jungler Lukas "Lurox" Thoma ersetzt, der unmittelbare Erfolg blieb aus. In der Folgewoche setzte "FORG1VEN" diesen Tweet ab, und sich damit selbst auf die Bank:Die Reaktionen fielen verheerend für den Griechen aus. Mit großer Mehrheit wurden ihm sein eigenes Ego und unter anderem auch sein Wave Management vorgeworfen. Andere Profis und Persönlichkeiten aus der Szene schlossen sich dem breiten Unverständnis an.Daraus folgte die Beförderung für Academy AD Carry Nihat "Innaxe" Aliev, der zusammen mit "Lurox" auch großen Anteil an dem erfolgreichen Start von Schalke 04 Evolution in der Prime League hatte.Das beste Team EuropasMit also mittlerweile zwei Veränderungen offenbarte Königsblau noch Abstimmungsprobleme gegen ein starkes Rogue und machte am Freitag das 0:7 perfekt. Am Samstag stand dann die Partie gegen G2 Esports an.Der Titelverteidiger hatte am Vorabend gegen Misfits verloren und sowohl im Draft, als auch im Gameplay eine deutliche Verwundbarkeit gezeigt. Coach Fabian "GrabbZ" Lohmann zeigte sich danach kampfeslustig und zuversichtlich.Am Ende lächelte das Team um "Caps" und "Perkz" die Niederlage weg. Auf dem Board stand allerdings ein deutliches 27:8 mit über 8.000 Gold Vorsprung für Schalke. "Innaxe" überragte neben "Odoamne" und dürfte seinen Platz im LEC-Team bis auf Weiteres damit gesichert haben. Der Verein hat auf Twitter bereits bestätigt, dass "Innaxe" ebenso weiterhin in der Prime League antreten wird. Ob "FORG1VEN" überhaupt noch einmal für die Schalke ins Rift darf, ist also zweifelhaft.Ist der Erfolg gegen ein strauchelndes G2 der lang ersehnte Wendepunkt für die Saison der Knappen? Auch ein schwaches G2 Esports ist schließlich immer noch ein Spitzenteam und muss erstmal niedergerungen werden. Sollte der vorerst aufs Abstellgleis gestellte "FORG1VEN" hauptverantwortlich für die schlechte Teamleistung gemacht werden? Und erhält "Gilius" noch eine Chance?Fest steht, dass am kommenden Freitag das Kellerduell gegen das noch sieglose Team Vitality ansteht. Auf dem Papier hat Schalke also alle Möglichkeiten den Schwung aus dem Erfolg gegen den Titelverteidiger weiterzutragen.

  • BVB muss gegen Paris ohne Brandt auskommen
    von Sportinformationsdienst am Februar 17, 2020 um 12:54 pm

    Borussia Dortmund muss im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Paris St. Germain am Dienstag auf Nationalspieler Julian Brandt verzichten. (Champions League: Borussia Dortmund - Paris Saint-Germain, Di. ab 21 Uhr im LIVETICKER)"Julian wird nicht dabei sein", sagte Trainer Lucien Favre am Montag. Brandt hatte im Ligaspiel bei Bayer Leverkusen (3:4) eine Sprunggelenksverletzung erlitten. Ohnehin fehlt Kapitän Marco Reus wegen Muskelbeschwerden.Favre hat Respekt vor PSGFavre geht mit viel Respekt ins Spiel, will seine Mannschaft aber auch mutig auftreten lassen. "Sie haben Neymar, Kylian Mbappe, aber nicht nur. Ich könnte bestimmt zehn Namen nennen", betonte er: "Paris ist eine sehr gefährliche Mannschaft. Aber was am Ende zählt, sind wir selbst."DAZN gratis testen und das Champions-League-Spiel BVB - PSG live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Favre sprach damit besonders die defensiven Wackler seiner Mannschaft in dieser Saison an. "Wir müssen sehr kompakt stehen und alle gemeinsam verteidigen", forderte deshalb Mittelfeldspieler Axel Witsel.Alle Infos und Hintergründe zum Spiel des BVB gegen PSG, Di. ab 20.15 Uhr im Fantalk auf SPORT1Gegen Eintracht Frankfurt (4:0) war das am Freitag vorbildlich gelungen. Favre hob zudem die Wichtigkeit von Ballgewinnen hervor.

  • UEFA setzt auf mobile Eintrittskarten bei EM 2020
    von Sportinformationsdienst am Februar 17, 2020 um 12:41 pm

    Die UEFA will beim Eintrittskarten-Verkauf für die bevorstehende EM-Endrunde (12. Juni bis 12. Juli) auf dem neuesten Stand der Technik sein.Die mobilen Tickets mit einem QR-Code, die auf die Smartphones der Käufer geschickt werden, aktivieren sich erst via Bluetooth-Verbindung in der Nähe der zwölf Stadien. Mit dieser Technik soll die Fälschung von Eintrittskarten verhindert werden.Rekordnachfrage bei EM-TicketsDie UEFA geht davon aus, dass sie für die 51 Partien der ersten paneuropäischen EM über eine Million mobile Eintrittskarten verkaufen wird. Bis jetzt gingen beim Verband 28,3 Millionen Ticket-Nachfragen aus über 200 Ländern ein.Durch die mobilen Karten soll die Zahl der herkömmlichen Papier-Tickets "signifikant" gesenkt werden.DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE