RSS Pfalz.de

  • 20 kreative Köpfe für die Pfalz
    am Juni 18, 2018 um 8:29 am

    Im Auftrag der Pfalzwein-Werbung stehen diese jungen und kreativen Köpfe jetzt zwölf Monate lang bundesweit für das gesamte Weinbaugebiet Pfalz und seine Zukunft ein: Die 20 Vorzeigebetriebe, die unter dem Namen »Generation Pfalz« ein Jahr lang für die Region um die Deutsche Weinstraße werben. Ihre Weine werden sie vor allem außerhalb der Pfalz präsentieren. »Diese jungen Winzerinnen und Winzer unter vierzig, die mit Kopf und Herz in ihren Betrieben arbeiten und dort maßgeblich am Weinausbau beteiligt sind, geben der dynamischen Pfälzer Weinszene ein Gesicht«, erklärte Gerhard Brauer, zweiter Vorsitzender der Pfalzwein-Werbung, anlässlich der Urkunden-Übergabe.In einer zweitätigen Verkostung von mehr als 200 Weinen hatte eine sechsköpfige Jury aus renommierten Sommeliers und Journalisten unter der Leitung von Peer F. Holm, dem Präsidenten der Deutschen Sommelier-Union, die „Top 20“ ausgewählt. Jeder Betrieb war mit fünf Weinen vertreten. Diese Weine wurden „blind“ verkostet und einzeln bewertet, der Querschnitt aller fünf Einzelwertungen bildete die Grundlage für die Auswahl der „Generation Pfalz 2018/2019“. Von Anfang an ist der Weinjournalist Axel Biesler Mitglied der Jury. Seine aktuelle Beobachtung: „Immer eleganter präsentieren sich die Pfälzer Weine. Besonders die Rieslinge gewinnen stetig an Feinheit. Und es gelingt den Winzerinnen und Winzern der Pfalz hervorragend, die Lagentypizität nachvollziehbar herauszuarbeiten.“ Besonders freute sich Axel Biesler während der Feierlichkeiten zur Urkundenübergabe darüber, dass neben den vielen bekannten Gesichtern auch zwei neue Betriebe der diesjährigen Auswahl angehören.Der Wettbewerb wurde 2018 bereits zum vierten Mal ausgeschrieben. Mehr als 40 Pfälzer Weingüter und Winzergenossenschaften hatten sich um die Aufnahme in die „Generation Pfalz“ beworben. Die Vorgänger-Generationen hatten in Berlin, Hamburg, München, Dresden, Köln und weiteren deutschen Großstädten bei Fachverkostungen mit Sommeliers, Weinfachhändlern und Gastronomen ihre Weine präsentiert. Eine von der Pfalzwein-Werbung organisierte Recherchereise führt derzeit Sommeliers aus ganz Deutschland zu den Mitgliedern der „alten“ Generation Pfalz. Auch bei der Präsentation der „neuen  Generation“ in Wachenheim waren diese 16 Weinfachleute zu Gast. Zudem begeisterten die jungen Winzerinnen und Winzer mit ihren Weinen die Gäste verschiedener hochkarätiger Veranstaltungen. Auch für die neue Generation steht nun ein umfangreiches Programm mit Präsentationen in verschiedenen deutschen Großstädten und bei vielen Großveranstaltungen an.Die »Generation Pfalz« 2018/2019 sind:Michael und Thomas Andres, Weingut Andres, DeidesheimChristian Bourdy, Weingut Bourdy, EdesheimJasmin Eck, Weingut Eck, IlbesheimOliver Gabel, Weingut Gabel, Herxheim am BergKaroline und Dorothee Gaul, Weingut Karl-Heinz Gaul, Grünstadt-SausenheimPeter und Jürgen Graf, Graf von Weyher, WeyherJohannes Jülg, Weingut Jülg, Schweigen-RechtenbachPeter Klein, Weingut Klein, HainfeldNicolay Lidy, Weingut Lidy, FrankweilerMartin Lucas und Yvonne Libelli, Weingut Margarethenhof, ForstPhilipp Lucas, Weingut Lucashof, ForstGeorg Meier, Meier – Weingut in Weyher, WeyherStefan Meyer, Weingut Stefan Meyer, RhodtLukas Reinhardt Weingut, Stefan Reinhardt, NiederkirchenGabriel und Simon Scheuermann, Weingut Scheuermann, NiederkirchenJonas und Philipp Seckinger, Weingut Seckinger, NiederkirchenChristoph Siebert, Weingut Schenk-Siebert, GrünstadtMatthias Stachel, Weingut Erich Stachel, MaikammerMathias Wolf, Weingut Wolf, BirkweilerThomas Zeter, Weingut Leonhard Zeter, Neustadt-Diedesfeld […]

  • 22 Jahre palatia Jazz Festival 2018 - »The Finest in Jazz«
    am April 16, 2018 um 1:07 pm

    Einen Sommer mit internationalen Jazzgrößen und Newcomern bietet die 22. Ausgabe des palatia Jazz Festivals 2018. Ein Programm, das aus unterschiedlich bunten Jazzbausteinen zusammengestellt wurde und viel Neues, aber auch Ungewöhnliches bietet. Ehrwürdige Jazzlegenden und spannende Newcomer werden erwartet und wie alle Jahre bisher an den schönsten historischen Spielstätten der Pfalz präsentiert. Mit jedem Konzertabend bietet das kulinarische Rahmenprogramm feine Pfälzer Weine und mediterrane Speisen an. In der Zeit von 22. Juni bis 4. August 2018 werden die herausragenden Jazz-Pianisten Younee aus Südkorea, Gregory Privat aus Martinique und der mehrfach ausgezeichnete polnische Pianist Pawel Kaczmarczyk erwartet. Highlights des Festivals sind die Grammy Preisträger James Blood Ulmer im Blues Duo mit »Harmonica-Dave« David A. Barnes sowie die Reggae-Künstler Sly Dunbar und Robbie Shakespeare erwartet. Letztere spielen in einer aufregenden Kooperation mit dem norwegischen Trio von Nils Petter Molvaer. Die beide mit dem Jazz ECHO, beste Sängerin National, ausgezeichneten Sängerinnen Lucia Cadotsch und Caro Josée bieten Jazzabende auf höchstem Niveau und sind Sängerinnen, die unverwechselbar unter tausenden von Stimmen herauszuhören sind.Mit der aus Nizza stammenden Top-Gitarristin Hyleen ist ein funky – poppiges SingerSongwriter-Programm zu hören und auf der wohl größten und eindrucksvollsten Open Air Spielstätte des Festivals, der Klosterruine Limburg in Bad Dürkheim, findet in diesem Sommer die große Jazzparty mit Doppelkonzert statt. Zwei höchst energievolle Ensembles – NoJazz aus Frankreich und die wohl am längsten amtierende Acid-Jazz Band Incognito von Jean-Paul »Bluey« Maunick werden den Konzertabend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Der unwiderrufliche Incognito-Sound besteht aus Soul, Jazz, Funk, lässigen Beats die sich zu einer Melange von Dancefloor-Sounds stilisieren.Den Abschluss des Festivals geben im Rahmen eines Doppelkonzertes das Trio von Emil Brandqvist und das italienische Allstar-Ensemble von Raffaele Casarano mit »special guest«, dem schwedischen Kontrabassisten und Cellisten Lars Danielsson in Herxheim bei Landau.Das gesamte Programm wird auf www.palatiajazz.de vorgestellt. Tickets sind an allen öffentlichen Vorverkaufsstellen der Rheinpfalz und bei www.reservix.de online als print@home Ticket zu erhalten. Kinder, Schüler, Studenten, Rentner, Behinderte sowie SGB/ALG-Bezieher erhalten Nachlässe. Weitere Informationen sind unter der ServiceRufnummer 06326-96 77 77 beim Veranstalter zu erhalten. […]

  • Pfalzcard - die Pfalz »all inclusive«
    am März 14, 2018 um 9:28 am

    Die Gäste der Pfalz bekommen ab sofort ein Begrüßungsgeschenk, das ihren Urlaub noch bunter, erlebnisreicher und auch bequemer macht. Mit der »Pfalzcard«, die seit April 2018 in rund 100 Hotels, Ferienwohnungen und Jugendherbergen kostenlos an alle Urlauber ausgegeben wird, können einerseits alle Busse und Regionalbahnen in der gesamten Pfalz kostenlos benutzt werden. Andererseits ist das kleine Kärtchen im Scheckkartenformat aber auch eine Eintrittskarte für mehr als 100 Freizeitangebote, die während des gesamten Aufenthaltes kostenfrei genutzt werden können. So warten Burgen und Schlösser wie das Hambacher Schloss auf »Pfalz-Entdecker«, Familien besuchen das »SEA LIFE« in Speyer oder das »Dynamikum« in Pirmasens kostenlos und Kulturliebhabern stehen die Türen zahlreicher Museen und Ausstellungen offen. Regionaltypische Angebote wie etwa Weinproben umfasst das Programm ebenfalls, und für sportliche Ambitionen empfehlen sich diverse Schwimmbäder oder auch Golfplätze. Die »Pfalzcard« gibt es nirgendwo zu kaufen – jeder Gast, der in einer der teilnehmenden Unterkünfte übernachtet, erhält sie gratis bei der Anreise. Das mit ihr zur Verfügung stehende Angebot wird ständig weiter ausgebaut. Es gibt also noch einen Grund mehr, die schöne und vielfältige Pfalz zu besuchen!Hier finden Sie alle weiteren Informationen sowie die teilnehmenden Partner: www.pfalzcard.d […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.