Archiv der Kategorie: RSS

RSS Polizei RLP

RSS Presseportal Versicherungen

RSS Focus

RSS Presseportal

  • Maschinenbau: Der Virus...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Juli 2, 2020 um 6:50 am

    PwC Deutschland: Düsseldorf (ots) - PwC Maschinenbau-Barometer: COVID-19 trifft die Branche hart / Konjunkturausblick sehr negativ/ Preise sollen stabil bleiben, Investitionen werden zurückgefahren / Digitalisierung stockt Der exportorientierte deutsche ...

  • BearingPoint begrüßt sechs...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Juli 2, 2020 um 6:50 am

    BearingPoint GmbH: Frankfurt am Main, Wien, Zürich (ots) - Die Management- und Technologieberatung BearingPoint hat ihre Führungsriege in der Region um sechs neue Partner erweitert: Tomas Chroust, Moritz Kauder, Patrick Kirchhof, Anna Kremer, Andreas Mitter und Reto ...

  • CORONA-VIREN im Frühling und...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Juli 2, 2020 um 6:50 am

    DIS-World: Bargfeld (ots) - Der Erfinder Ingo Schwarz hat für die schnelle Entfernung bei gesundheitsgefährdenden Zeckenbissen eine effiziente und berührungslose Lösung, die ZeckenMaus entwickelt. Diese Neuheit ermöglicht die optimale und fachmännische ...

  • Lottogesellschaften mit gutem...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Juli 2, 2020 um 6:43 am

    Deutscher Lotto- und Totoblock (DLTB): Koblenz (ots) - - 65 neue Millionäre und 520 Gewinne über 100.000 Euro - Stabile Einsatzzahlen trotz Corona-Pandemie - Täglich 8,2 Millionen Euro für das Gemeinwohl Die Spielangebote des Deutschen Lotto- und Totobocks (DLTB) erfreuten sich auch ...

  • CE-Kennzeichnung von...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Juli 2, 2020 um 6:34 am

    Presagen: London (ots/PRNewswire) - Life Whisperer, der Bereich für Fruchtbarkeit des KI-Gesundheitsunternehmens Presagen mit Sitz in London, San Francisco und Adelaide, gibt nach behördlicher Zulassung und Erwerb der CE-Kennzeichnung mit Freude die ...

RSS Sport Formel1

  • Formel 1 – Rennkalender 2020: Termine, Zeiten und Liveticker im Überblick
    am Juli 2, 2020 um 10:09 am

    Die Formel-1-Saison 2020 sollte eigentlich am 15. März mit dem Auftakt-Rennen in Australien beginnen. Die Corona-Krise aber veränderte alles. Der aktuelle Terminplan im Überblick. Die Formel 1 soll dieses Jahr in ihre 71. Rennsaison gehen.  Lewis Hamilton könnte seinen siebten WM-Titel gewinnen und

  • Vor Saisonstart - Toto Wolff: Formel 1 ist sich Verantwortung bewusst
    am Juli 2, 2020 um 9:38 am

    Spielberg (dpa) - Mercedes-Teamchef Toto Wolff erwartet beim Neustart der Formel 1 mehr Disziplin als zuletzt bei der umstrittenen Adria-Tour der Tennisprofis. "Die ganze Formel 1 ist sich ihrer Verantwortung bewusst und ich bin überzeugt, dass die Regeln hier sehr ernst genommen werden", sagte der

  • Formel 1: Das muss man zum Großen Preis von Österreich wissen
    am Juli 2, 2020 um 5:13 am

    Spielberg (dpa) - Die Formel 1 ist zurück. Sieben Monate nach dem bislang letzten Grand Prix steigt die Königsklasse des Motorsports wieder in den Rennbetrieb ein. Gastgeber für den verspäteten Start der verkürzten Saison ist am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) das österreichische Spielberg, wo inner

  • Formel 1: Der Auftaktsieg ist keine Garantie für WM-Titel
    am Juli 2, 2020 um 3:33 am

    Spielberg (dpa) - Der Formel-1-Auftaktsieg ist statistisch betrachtet längst kein Indiz mehr für den Gewinn der Weltmeisterschaft. In den bislang 70 Jahren der Motorsport-Königsklasse holten sich 34 Startgewinner am Ende auch den Titel. Nico Rosberg ist der letzte Pilot, dem das gelang. 2016 gewann

  • Spätes Glück: Ex-Formel-1-Boss Ecclestone mit 89 Jahren nochmals Vater
    am Juli 1, 2020 um 1:47 pm

    Interlaken (dpa) - Der langjährige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone ist im Alter von 89 Jahren nochmals Vater geworden. Eine Sprecherin des Engländers bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch die Geburt seines ersten Sohnes. Der Junge höre auf den Namen "Ace", Ecclestones mehrere Jahrzehnt

  • Formel 1 Saisonstart: Vettel oder Verstappen – wer kann Hamilton stoppen?
    am Juli 1, 2020 um 10:22 am

    Am Wochenende startet die Formel 1 mit fast viermonatiger Corona-Verspätung in die Saison 2020. Die ersten beiden Rennen finden auf der Strecke im österreichischen Spielberg statt – ohne Fans und mit strengen Hygieneregeln für die Teams und Fahrer. Wenig überraschend geht Titelverteidiger Lewis Hami

  • Formel 1 - "#ForzaAlex": Ferrari setzt Zeichen für Zanardi
    am Juli 1, 2020 um 9:47 am

    Spielberg (dpa) - Sebastian Vettels Ferrari-Team will mit einem besonderen Schriftzug auf seinen roten Formel-1-Rennwagen dem verunglückten Alessandro Zanardi ein Zeichen der Unterstützung senden. Wie die Scuderia mitteilte, tragen die Autos von Vettel und Charles Leclerc beim anstehenden Formel-1-N

  • Formel 1 - "Vermächtnis": Hamilton will mehr als Schumachers Rekorde
    am Juli 1, 2020 um 9:20 am

    Spielberg (dpa) - An seiner Mission lässt Lewis Hamilton keinen Zweifel. Zu hämmernden Rap-Bässen stemmt der Formel-1-Weltmeister im Fitnessstudio frei hängend immer wieder seine Beine in die Höhe, dann stählt er unermüdlich seinen Nacken. Ganz klar: Wenn die neue Saison am Wochenende in Österreich

  • Formel 1: Schlaglichter zum Red-Bull-Ring
    am Juli 1, 2020 um 5:24 am

    Spielberg (dpa) - Die ersten beiden Rennen der Formel-1-Saison 2020 werden in Österreich auf der Rennstrecke in Spielberg ausgefahren. Die Strecke: Als Österreich-Ring 1969 entstanden, löste der Kurs die Flugplatz-Piste im nahen Zeltweg ab. Später hieß die Strecke dann A1-Ring, ehe sie mit dem Geld

  • Auftakt in Österreich - McLaren-Teamchef: Intensivste Formel-1-Saison aller Zeiten
    am Juli 1, 2020 um 5:21 am

    Spielberg (dpa) - McLaren-Teamchef Andreas Seidl erwartet nach dem Neustart der Formel 1 außergewöhnliche Belastungen. "Wir werden die intensivste Saison aller Zeiten erleben", sagte der 44 Jahre alte Passauer vor dem Auftaktrennen am Sonntag in Österreich. Die Teams müssten sich auf einen "permanen

  • Pro und Kontra - Karriereende oder Angriff: Kommt der Vettel-Finger wieder?
    am Juli 1, 2020 um 5:21 am

    Spielberg (dpa) - Das Kapitel Ferrari endet für Sebastian Vettel nach sechs Jahren Ende 2020. Vor der Rückkehr auf die Rennstrecke in dieser Woche im österreichischen Spielberg ist die Zukunft des viermaligen Formel-1-Weltmeisters weiter offen. Was spricht für die Fortsetzung der Karriere des Heppen

  • Formel 1 - Ferrari dämpft Erwartungen vor Saison-Auftakt: Keine Updates
    am Juni 30, 2020 um 2:50 pm

    Spielberg (dpa) - Teamchef Mattia Binotto von Sebastian Vettels Formel-1-Rennstall Ferrari hat die Erwartungen vor dem Saisonstart gedämpft. "Wir wissen, dass wir im Moment nicht das schnellste Paket haben", sagte der Italiener in einer Mitteilung der Scuderia. Demnach geht das Werksteam beim ersten

  • Corona-Saison: Erlebt die Formel 1 den Titel-Vettel?
    am Juni 30, 2020 um 9:27 am

    Spielberg (dpa) - Nicht mal zu seinem alten Erfolgsteam wird Sebastian Vettel gehen können an diesem Freitag. In der Heimat von Red Bull, dem Team, mit dem der gebürtige Heppenheimer viermal die Formel-1-WM gewann, wird er nur im Kreis seines aktuellen Rennstalls anstoßen dürfen. Mit Abstand. So ist

  • Auftakt in Spielberg - Kleinere Teams, Masken, keine Promis: F1 während Corona
    am Juni 30, 2020 um 9:27 am

    Spielberg (dpa) - Nichts wird normal sein, wenn die Formel 1 mit fast viermonatiger Verspätung in die Saison startet. Auf die Teams warten rund um die Rennstrecke im österreichischen Spielberg vor dem Auftakt am Sonntag noch mehr Herausforderungen als gewohnt. Nur durch strenge Einhaltung der Hygien

  • Start in Spielberg - Kalender-Puzzle der Formel 1: Erst acht Rennen fix
    am Juni 30, 2020 um 5:26 am

    Spielberg (dpa) - Der Corona-Rennkalender der Formel 1 ist ein wahres Puzzle. Mit dem Neustart am 5. Juli in Österreich sind insgesamt acht Rennen in Europa derzeit fest terminiert. Mindestens 15 WM-Läufe will die Rennserie bis Mitte Dezember schaffen. Wie es nach dem Großen Preis von Italien im Sep

RSS Sportnews T-Online

  • Grammozis-Nachfolger - "Viel Potenzial": Anfang als Darmstadt-Coach vorgestellt
    am Juli 2, 2020 um 11:23 am

    Darmstadt (dpa) - Vier Tage nach Saisonende hat Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 Markus Anfang offiziell als neuen Trainer vorgestellt. Der 46 Jahre alte Ex-Profi tritt beim Tabellenfünften die Nachfolge von Dimitrios Grammozis an, der sich mit dem Verein nicht auf eine Vertragsverlängerung einig

  • Guardiola: Sancho-Rückkehr zu City würde keinen Sinn machen
    am Juli 2, 2020 um 11:19 am

    Starcoach Pep Guardiola hat Spekulationen, der englische Fußball-Nationalspieler Jadon Sancho könne von Borussia Dortmund zu Manchester City zurückkehren, eine klare Absage erteilt. "Als er sich entschieden hat, nach Dortmund zu wechseln, hat er das nicht gemacht, um ein Jahr später wieder herzukomm

  • Breitensportangebot erweitern: FC Schalke gründet Frauenfußball-Abteilung
    am Juli 2, 2020 um 11:19 am

    Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 gründet eine Frauenfußball-Abteilung. Wie der Bundesligist mitteilte, "soll in den nächsten Monaten nachhaltig eine gesamtheitliche Struktur im Bereich Frauen- und Mädchenfußball aufgebaut werden". Als Vorsitzender der Abteilung wird Bodo Menze agieren, der si

  • FC Schalke gründet Frauenfußball-Abteilung
    am Juli 2, 2020 um 11:17 am

    Der FC Schalke 04 gründet eine Frauenfußball-Abteilung. Wie der Bundesligist am Donnerstag mitteilte, "soll in den nächsten Monaten nachhaltig eine gesamtheitliche Struktur im Bereich Frauen- und Mädchenfußball aufgebaut werden". Als Vorsitzender der Abteilung wird Bodo Menze agieren, der sich im Ve

  • Begehrter BVB-Youngster - Guardiola: Sancho-Rückkehr zu Man City macht keinen Sinn
    am Juli 2, 2020 um 11:08 am

    Manchester (dpa) - Starcoach Pep Guardiola hat Spekulationen, der englische Fußball-Nationalspieler Jadon Sancho könne von Borussia Dortmund zu Manchester City zurückkehren, eine klare Absage erteilt. "Als er sich entschieden hat, nach Dortmund zu wechseln, hat er das nicht gemacht, um ein Jahr spät

  • BR Volleys: Moritz Reichert vor Wechsel nach Polen
    am Juli 2, 2020 um 11:04 am

    Volleyball-Bundesligist Berlin Volleys wird sich offenbar nach Ersatz für Nationalspieler Moritz Reichert umsehen müssen. Der 25-jährige Außenangreifer wechselt Medienberichten zufolge zur kommenden Saison zum polnischen PlusLiga-Club Trefl Danzig. Dort spielte zuletzt auch der ehemalige Volleys-Ang

  • Unterstützung: Bremen hisst Werder-Fahne am Rathaus
    am Juli 2, 2020 um 11:01 am

    Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte hat sich wenige Stunden vor dem Relegationshinspiel von Werder gegen den 1. FC Heidenheim mit einer Videobotschaft an die Bremer Fans gewandt. "Nach dem letzten Spieltag bin ich fest davon überzeugt: Werder wird den Klassenerhalt schaffen", sagte der SPD-Po

  • Transfermarkt: Wunschspieler Sané vor Unterschrift beim FC Bayern
    am Juli 2, 2020 um 11:01 am

    München (dpa) - In einem roten Wagen fuhr Leroy Sané nach dem Medizincheck an der Säbener Straße vor. Sein Lockenkopf war gut durch die Scheibe zu erkennen, das Fenster kurbelte der Wunschspieler des FC Bayern München nicht herunter. Beobachtet von zwei Fotografen und einem Kamerateam ging die Fahrt

  • Ende der Geisterspiele?: Bundesliga-Start mit Fans immer wahrscheinlicher
    am Juli 2, 2020 um 10:59 am

    Leipzig (dpa) - Bekommt der Fußball seine Fans zurück? Die Bundesliga-Bosse arbeiten mit Hochdruck am Ende der Geister-Tristesse in den Stadien und stehen wohl vor einem Durchbruch. Laut einem Bericht der "Bild" steigen die Chancen, dass zum Saisonstart im September wieder Zuschauer in die Stadien d

  • Conteh verlässt St. Pauli und wechselt nach Rotterdam
    am Juli 2, 2020 um 10:50 am

    Angreifer Christian Conteh verlässt den Hamburger Zweitligisten FC St. Pauli und wechselt zu Feyenoord Rotterdam in die erste niederländische Fußball-Liga. "Christian ist mit dem ausdrücklichen Wunsch an uns herangetreten, die Chance, die er in Rotterdam sieht, gerne nutzen zu wollen", sagte St. Pau

  • Nach Saisonende: Trainer Gisdol vor Vertragsverlängerung beim 1. FC Köln
    am Juli 2, 2020 um 10:44 am

    Köln (dpa) - Fußball-Bundesligist 1. FC Köln steht trotz zuletzt enttäuschender Vorstellungen kurz vor einer Vertragsverlängerung mit Trainer Markus Gisdol. "Wir haben bereits vor Ende der Saison mit den Gesprächen begonnen und sind in einem guten, intensiven Austausch. Und es ist ja auch kein Gehei

  • 1. FC Köln vor Vertragsverlängerung mit Trainer Gisdol
    am Juli 2, 2020 um 10:43 am

    Fußball-Bundesligist 1. FC Köln steht trotz zuletzt enttäuschender Vorstellungen kurz vor einer Vertragsverlängerung mit Trainer Markus Gisdol. "Wir haben bereits vor Ende der Saison mit den Gesprächen begonnen und sind in einem guten, intensiven Austausch. Und es ist ja auch kein Geheimnis, dass wi

  • FC Bayern bereitet sich im Schatten von Sané-Wechsel vor
    am Juli 2, 2020 um 10:43 am

    Abseits der nahenden Verpflichtung von Leroy Sané bereitet sich der FC Bayern München auf das Pokalfinale in Berlin vor. Der deutsche Fußball-Rekordmeister strebt am Samstag (20.00 Uhr/ARD und Sky) den 20. Pokalsieg an. "Die Atmosphäre ist sehr gut in der Mannschaft", berichtete Sportvorstand Hasan

  • Live im TV und als Stream: Relegationsspiel Werder Bremen gegen FC Heidenheim
    am Juli 2, 2020 um 10:33 am

    Mit einem furiosen 6:1 gegen den 1. FC Köln sprang Werder Bremen am letzten Spieltag auf Platz 16. Heidenheim zitterte sich trotz eines 0:3 gegen Bielefeld in die Relegation. t-online.de sagt Ihnen, wo Sie die Partie verfolgen können. Florian Kohfeldt möchte sie einfach nur "positiv zu Ende bringen"

  • Pokalfinale: Endlich! Havertz im dritten Anlauf gegen die Bayern
    am Juli 2, 2020 um 10:12 am

    Berlin (dpa) - In dieser Saison haben der FC Bayern und Kai Havertz noch nicht zusammengefunden. Noch nicht einmal, um gegeneinander zu spielen. In beiden Spielen in der Fußball-Bundesliga fehlte das von den Münchnern und zahlreichen internationalen Top-Clubs umworbene Ausnahmetalent von Bayer Lever

RSS Sportnews Sport1

  • Warum der Start zu einem Highspeed-Rekord werden kann
    von SPORT1 am Juli 2, 2020 um 11:23 am

    Das verspricht einmal mehr einen neuen Highspeed-Rekord: Der Saisonstart der Formel 1 in Spielberg könnte mit einer der schnellsten Pole-Positions zu einem historischen Spektakel geraten. (Das komplette Rennwochende im SPORT1-LIVETICKER)Denn: Der Grand Prix von Österreich (1. Training, Fr., ab 11 Uhr im LIVETICKER) hat sich auf dem Red Bull Ring in den vergangenen Jahren immer mehr damit hervorgetan, für Qualifying-Bestmarken zu sorgen.DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Ein Grund neben der immer mehr gesteigerten Performance der Formel-1-Boliden: Ein Streckenprofil, das Höchstgeschwindigkeiten begünstigt, sowie seit 2016 eine neue Asphaltdecke.Konkret hat der Red-Bull-Ring sieben Rechts- und drei Linkskurven. Eine Runde beginnt mit einem bergauf führenden, scharfen Rechtsknick nach dem Start, ehe nach der langen Bergaufgeraden die Spitzkehre folgt - und damit die beste Überholgelegenheit.Leclerc mit erneutem Coup?Die Autos müssen hier von über 320 km/h auf 70 km/h herunterbremsen. Bergab folgt eine Rechtskurve, die beiden schnellen Linkskurven im Infield gehen dann in die beiden Zielkurven über.In der All-Time-Bestenliste belegt der Kurs mit der Pole-Zeit von Ferrari-Star Charles Leclerc (1:03.003 Minuten) aus dem Vorjahr den fünften Platz.Noch schneller zur Sache ging es in Dijon im französischen Burgund, wo die Formel 1 zwischen 1974 und 1984 sechs Rennen veranstaltet hatte. Beim Auftakt hatte der im Vorjahr verstorbene Niki Lauda auf der ursprünglich 3,3 Kilometer langen Runde eine Pole-Zeit von unter 60 Sekunden herausgefahren - ein bis heute unerreichter Topwert.An den famosen Rundenzeiten in Dijon änderte sich auch nichts, als der Kurs 1975 umgebaut und auf 3,8 Kilometer erweitert wurde: So schaffen es Alain Prost 1982 (1:01.380 Minuten) und Patrick Tambay 1984 (1:02.200 Minuten) im Ranking auf die Plätze zwei und drei. Zumindest ein Platz auf dem Podest könne am Samstag für den ersten Pole-Setter 2020 drin sein.SPORT1 gibt einen Überblick zu den 25 schnellsten Pole-Position-Zeiten in der Geschichte der Formel 1:

  • Die Teams für die DreamHack Open Summer stehen fest!
    von Alexander Schuster am Juli 2, 2020 um 11:10 am

    Die DreamHack Open Summer starten am 08. August und werden online ausgespielt. Daher gibt es zwei Regionen, Nordamerika und Europa. 90.000 US-Dollar Preisgeld stehen zur Vergabe und es nehmen insgesamt 16 Teams teil, acht je Region. Zwölf dieser Teams wurden vom Veranstalter eingeladen, zwei Teams je Region konnten sich ihren Platz über den Qualifier erspielen. Die Europäischen TeamsDen regionalen Qualifier in Europa konnten OG und Endpoint für sich entscheiden. Das Event an dem acht Teams teilnahmen fand am vergangenen Sonntag statt. Eingeladen sind sechs weitere Teams. Zur Freude der deutschen Fans sind auch BIG dabei, die aktuell auf dem 7. Platz der Weltrangliste stehen und nach ihrem Sieg bei den DreamHack Masters Spring als Favorit für den Turniersieg gelten. Diese acht Teams sind dabei:BIG HeroicMAD LionsSpiritComplexityForZeOGEndpointAuffällig: Die dänische Beteiligung ist extrem stark. Heroic und MAD Lions sind voll-dänische Kader, aber auch bei Complexity sind zwei Dänen dabei. Ebenso bei OG mit Ingameleader Valdemar "Valde" Bjorn Vangsa der mit seinem ehemaligen Team North große Erfolge feiern konnte. Von den 40 teilnehmenden Spielern sind also 13 Dänen, das zeigt wieder einmal, dass das kleine Land zu den größten CS:GO-Nationen überhaupt zählt.Die Amerikanischen TeamsDiese acht Teams sind in NA dabei:Team Liquid100 ThievesFURIAGen.GEvil GeniusesCloud9TriumpZe Pug GodzAuch in NA gab es einen Qualifier, diesen konnten Triumph und Ze Pug Godz für sich entscheiden. In NA sind gleich drei Teams aus der aktuellen Top10 der Welt dabei. Liquid (#10), Evil Geniuses (#8) und die Brasilianer von FURIA (#6). Neben FURIA sind die Australier von 100 Thieves das einzige nicht-amerikanische Kader.

  • Pesic-Nachfolger bei Barcelona steht fest
    von SID am Juli 2, 2020 um 10:49 am

    Basketball-Spitzenklub FC Barcelona hat einen Nachfolger für Svetislav Pesic gefunden.Die Katalanen verpflichteten den Litauer Sarunas Jasikevicius (44) für die kommenden drei Jahre, dies gab der Klub am Donnerstag bekannt. Zuvor hatte der zweimalige EuroLeague-Sieger nach der Finalniederlage beim Endturnier der spanischen Liga ACB gegen Saski Baskonia Vitoria die Trennung von Pesic (70) verkündet.Pesic hat in seiner erfolgreichen Trainerkarriere unter anderem den Europameistertitel mit Deutschland 1993 sowie fünf Meistertitel mit Alba Berlin und Bayern München vorzuweisen. In seiner zweiten Amtszeit in Barcelona seit Februar 2018 feierte Pesic zwei Pokalsiege.Pesic oder Trinchieri zu Bayern?Wie Pesic sich seine Zukunft vorstellt, bleibt unklar - Basketball-Fans dürften allerdings auch an eine Rückkehr zum FC Bayern in die easyCredit BBL denken. Die Münchner waren erst kürzlich beim Finalturnier entthront worden, scheiterten aber überraschend schon im Viertelfinale gegen die MHP Riesen Ludwigsburg.Wie serbische Medien berichteten, steht aber auch der frühere Bamberger Andrea Trinchieri beim vorherigen Deutschen Meister hoch im Kurs. Der Italiener könnte demnach von einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag bei KK Partizan Belgrad Gebrauch machen, um dann Oliver Kostic zu beerben.

  • SPORT1 startet in den Motorsport-Sommer: Die komplette Saison des Porsche Mobil 1 Supercup ab dem kommenden Wochenende live oder in Highlights im Free-TV
    am Juli 2, 2020 um 10:32 am

    Weiterhin umfangreiche Berichterstattung über den Porsche Mobil 1 Supercup: SPORT1 überträgt alle acht Rennen live oder in tagesaktuellen Highlights im Free-TV, live oder relive auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ sowie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de. Zusätzlich wird am Samstag nach den Rennwochenenden im Free-TV ein Highlight-Magazin gezeigtSaisonstart des internationalen Markenpokals gemeinsam mit der Formel 1 am kommenden Sonntag in Spielberg: SPORT1 zeigt das Rennen in einer Highlight-Zusammenfassung ab 22:45 Uhr im Free-TV sowie live ab 12:20 Uhr auf SPORT1+ und SPORT1.deDas „Porsche GT Magazin“ ebenfalls mit regelmäßigen Berichten über den Porsche Mobil 1 Supercup: Die nächste Ausgabe am Sonntag ab 22:15 Uhr auf SPORT1, weitere Themen sind der Saisonstart der Nürburgring Langstrecken-Serie und das Comeback der US-amerikanischen IMSA in DaytonaIsmaning, 2. Juli 2020 – Endlich glüht wieder der Asphalt: An diesem Wochenende steht für den Porsche Mobil 1 Supercup gemeinsam mit der Formel 1 auf dem Red-Bull-Ring im österreichischen Spielberg der Saisonauftakt an. Damit gehört der populäre Markenpokal nach der Corona-Zwangspause zu den Vorreitern im internationalen Motorsport.SPORT1 ist mittendrin und begleitet die komplette Saison des Porsche Mobil 1 Supercup mit regelmäßigen Live-Übertragungen, Highlight-Zusammenfassungen und Magazinen im Free-TV, auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ sowie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de. Als Kommentator ist dabei Peter Kohl im Einsatz. Auch im „Porsche GT Magazin“ mit Moderator Eric Engesser wird immer wieder über die Serie berichtet. Das erste Rennen zeigen SPORT1+ und SPORT1.deam Sonntag live ab 12:20 Uhr. Abends steht dann im Free-TV auf SPORT1 mit dem „Porsche GT Magazin“ ab 22:15 Uhr und der Highlight-Zusammenfassung ab 22:45 Uhr eine ausführliche Nachberichterstattung auf dem Programm.Neue Meistersuche und voller Terminkalender in der neuen Porsche Mobil 1 Supercup-SaisonMit einem attraktiven Teilnehmerfeld steht die neue Saison des Porsche Mobil 1 Supercup in den Startlöchern. In diesem Jahr gehen beim internationalen Markenpokal 25 Fahrer im 485 PS-starken Porsche 911 GT3 Cup auf die Strecke. Für das Aushängeschild der Porsche Markenpokale wird ein neuer Meister gesucht, denn mit Michael Ammermüller ist der Seriensieger der vergangenen drei Jahre diesmal nicht dabei. Nun bietet sich vielen erfolgshungrigen Youngstern wie dem aktuellen Vize-Champion Ayhancan Güven, Larry Ten Voorde, Dylan Perreira oder Porsche-Junior Jaxon Evans die große Titelchance. Die deutschen Hoffnungen ruhen auf Leon Köhler. Der 20-Jährige aus Unterfranken hat in der Serie bereits mehrere Gaststarts hinter sich und will nun sowohl in der Rookie- als auch in der Gesamtwertung vorne angreifen. Weiterhin absolviert der Porsche Mobil 1 Supercup seine Rennen im Rahmen der Formel 1 und damit auf der größten Motorsport-Bühne. Durch die coronabedingte Verschiebung des Saisonstarts wartet auf die Fahrer und Teams ein straffer Zeitplan, denn in knapp zehn Wochen gehen acht Rennwochenenden in Europa über die Bühne. Zum Start wird im Juli zweimal im österreichischen Spielberg gefahren. Es folgt die Station in Budapest, bevor im August in Silverstone erneut zwei Läufe ausgetragen werden. Weiter geht es dann in Barcelona und Spa, ehe am 6. September im italienischen Monza das Saisonfinale ansteht. So berichtet SPORT1 über den Porsche Mobil 1 SupercupNach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr begleitet SPORT1 erneut die komplette Saison des Porsche Mobil 1 Supercup umfangreich auf seinen Plattformen. Alle acht Rennen werden live oder in tagesaktuellen Highlight-Zusammenfassungen im Free-TV gezeigt, dazu gibt es am Samstag nach den Rennwochenenden immer ein halbstündiges Highlight-Magazin zu sehen. Auch das „Porsche GT Magazin“ am Sonntagabend berichtet regelmäßig über diese und weitere Serien, in denen sich Porsche engagiert. Alle Läufe des Porsche Mobil 1 Supercup werden darüber hinaus live oder relive auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ sowie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de übertragen.Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:Michael Röhrig I Martin RöschKommunikationSport1 GmbHMünchener Straße 101g 85737 IsmaningTel. 089.96066.1233Fax 089.96066.1209E-Mail martin.roesch@sport1.dewww.sport1.de

  • Wie Nianzou gleich für einen Bayern-Rekord sorgt
    von SPORT1 am Juli 2, 2020 um 10:28 am

    Mit der Verpflichtung von Tanguy Nianzou Kouassi hat der FC Bayern einen vereinsinternen Rekord aufgestellt.Der Neuzugang ist schon der sechste Franzose im aktuellen Kader des Rekordmeisters - so viele Spieler einer Nation standen noch nie gleichzeitig im Kader der Münchner.Nianzou trifft beim FC Bayern auf Kingsley Coman, Benjamin Pavard, Lucas Hernández, Corentin Tolisso und Michael Cuisance - wobei die Zukunft der beiden Letztgenannten beim aktuellen Meister derzeit noch unklar erscheint. BVB hatte sieben BrasilianerWährend Tolisso ein Verkaufskandidat ist, steht bei Cuisance eine Leihe im Raum.Um den Bundesligarekord einzustellen, müssten die Münchner sogar noch einen weiteren Franzosen verpflichten - schließlich hatte Borussia Dortmund in der Saison 2003/04 sogar sieben Spieler einer Nation unter Vertrag.Damals liefen Evanilson, Marcio Amoroso, Dede, Leandro, Ewerthon, Flavio Conceiçao und Thiago für den BVB auf.

  • Leipzig schon zu Saisonbeginn mit 20.000 Fans?
    von SID am Juli 2, 2020 um 10:23 am

    RB Leipzig ist dem Ziel, ab dem Start der nächsten Saison wieder vor einem Teil der Zuschauer zu spielen, offenbar einen großen Schritt näher gekommen.Das Gesundheitsamt Leipzig hat das Hygienekonzept des Klubs akzeptiert, in dem wieder 50 Prozent der Plätze in der Arena mit Fans besetzt werden dürfen - sofern die Infektionszahlen sich weiterhin positiv entwickeln. Das berichtete die Bild.Von Vereinsseite und dem Gesundheitsamt war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.Bericht: Auch Bierverkauf bei RB möglichBei RB Leipzig würde dies bedeuten, dass im Optimalfall mehr als 20.000 Zuschauer zugelassen werden können. Laut Bild würden dann nur personalisierte Tickets vergeben, die unter den Dauerkarten-Besitzern verlost werden sollen. Es soll die Maskenpflicht gelten. Speisen werden nicht verkauft, dafür aber Getränke. Auch Alkohol soll ausgeschenkt werden.Auch andere Klubs wie Bayern München, Borussia Dortmund und der 1. FC Köln sollen bei der Umsetzung der Hygienekonzepte für den Fan-Einlass besonders weit sein. 

  • Werders letzte Chance: So können Sie die Relegation sehen
    von SPORT1 am Juli 2, 2020 um 9:55 am

    Nach dem 6:1-Sieg am letzten Bundesliga-Spieltag gegen den 1. FC Köln feierten die Fans des SV Werder schon so euphorisch, als ob der Klassenerhalt geschafft worden sei.Dabei hatten die Bremer lediglich in letzter Sekunde noch den direkten Abstieg verhindert. Die endgültige Entscheidung über die kurzfristige Zukunft fällt aber erst in den nächsten Tagen mit den beiden Relegationsspielen gegen den Zweitliga-Dritten 1.FC Heidenheim. (Bundesliga-Relegation, Hinspiel: Werder Bremen - 1. FC Heidenheim, Do. ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)"Wir sind durch so viele Täler gegangen, da sind diese zwei Spiele ein Geschenk für uns", sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt vor dem Hinspiel in Bremen.DAZN gratis testen und die Bundesliga-Relegationsspiele live und auf Abruf erleben | ANZEIGE Werder Bremen - Heidenheim: Bremen FavoritSport-Geschäftsführer Frank Baumann ergänzte: "Es ist grundsätzlich ein besseres Gefühl, die Entscheidung wieder selbst in der Hand zu haben."Obwohl Kohfeldt "grundsätzlich gern Favorit ist" warnt der 37-Jährige vor dem Außenseiter: "Die Heidenheimer können Dinge, die uns gefährlich werden können. Aber ich habe überhaupt nicht das Gefühl, dass es bei uns jemand zu leicht nimmt. Wir wollen es jetzt positiv zu Ende bringen."Verzichten muss Kohfeldt im Weserstadion lediglich auf den gelbgesperrten Abwehrspieler Kevin Vogt. Für das Rückspiel in Heidenheim steht die Leihgabe von der TSG Hoffenheim wieder zur Verfügung.So können Sie Werder - Heidenheim live verfolgen: Livestream: DAZN, Amazon Prime VideoLiveticker: SPORT1.de und SPORT1 App--- mit Sport Informations Dienst (SID)

  • Eklat in Dänemark! Pokalfinale wegen Fans unterbrochen
    von SID am Juli 2, 2020 um 9:45 am

    Die Fans des dänischen Traditionsklubs Aalborg BK haben beim Pokalfinale gegen Außenseiter Sönderjyske (0:2) für einen Eklat gesorgt. Weil die Anhänger auf der Tribüne der Blue Water Arena in Esbjerg die Abstandsregeln missachteten, musste das Endspiel für eine knappe Viertelstunde unterbrochen werden."Das ist verdammt ärgerlich. Wir distanzieren uns auf das Schärfste", sagte AaB-Klubdirektor Thomas Baelum dem Ekstrabladet. 40 bis 50 Fans, die auch Bengalos gezündet hatten, wurden in Gewahrsam genommen und nach Aalborg zurückgebracht. Insgesamt standen jedem Klub 750 Eintrittskarten zur Verfügung.Bald 10.000 Fans in Kopehagen?Für den dänischen Fußball könnte es ein Rückschlag auf dem Weg zurück zur Normalität gewesen sein. Schon am Wochenende sollen in manchen Stadien wie bei Rekordmeister FC Kopenhagen wieder mehr als 10.000 Fans ins Stadion kommen dürfen, für den Spätsommer hofft die Liga auf volle Auslastung.Der frühere Aalborger Anders K. Jacobsen entschied die Begegnung per Doppelpack für Sönderjyske. Über den Cupsieg durfte sich auch der ehemalige Bundesliga-Profi Sebastian Mielitz (Bremen, Freiburg, Fürth) freuen, der das Tor des Außenseiters hütete.