Archiv der Kategorie: RSS

RSS Polizei RLP

RSS Presseportal Versicherungen

RSS Focus

RSS Presseportal

  • Indiens Christen vor...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Mai 24, 2019 um 6:20 am

    Open Doors Deutschland e.V.: Kelkheim (ots) - Bei den größten Wahlen der Welt konnten rund 900 Millionen Wahlberechtigte in Indien ein neues Parlament bestimmen. Dabei hat die christenfeindliche hindu-nationalistische BJP unter Narendra Modi ihren Wahlsieg von 2014 wiederholt. ... […]

  • Kasachstan führt den Westen...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Mai 24, 2019 um 6:01 am

    Institute for Eurasian Integration: Nur-Sultan, Kasachstan (ots/PRNewswire) - Die Vereinten Nationen begrüßen den proaktiven Ansatz Kasachstans bei der Rückführung seiner Bürger aus der Konfliktzone in Syrien und Irak, den das Institut für eurasische Integration gefunden hat. Allein ... […]

  • Zahl der Verkehrstoten im...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Mai 24, 2019 um 6:00 am

    Statistisches Bundesamt: Wiesbaden (ots) - 232 Menschen sind nach vorläufigen Ergebnissen im März 2019 bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 19 Personen oder 8,9 % mehr als im März ... […]

  • Auftragseingang im...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Mai 24, 2019 um 6:00 am

    Statistisches Bundesamt: Wiesbaden (ots) - Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im März 2019 um 1,9 % niedriger als im Februar 2019. Dieser Rückgang ist auf das ... […]

  • Wildkräuter am besten im...
    von redaktion@presseportal.de (presseportal.de) am Mai 24, 2019 um 6:00 am

    Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau: Baierbrunn (ots) - Essbare Wildpflanzen sind längst zum kulinarischen Geheimtipp avanciert: Bärlauch, Brennnessel, Holunder und Co. gelten als schadstoffarm, nährstoffreich und besonders aromatisch. Wegen der möglichen Feinstaubbelastung rät Dr. ... […]

RSS Sport Formel1

  • Großer Preiß von Monaco: Darüber wird auch gesprochen im Fahrerlager der Formel 1
    am Mai 24, 2019 um 4:21 am

    Monte Carlo (dpa) - Niki Lauda, Niki Lauda und nochmals Niki Lauda. Der Tod der Formel-1-Legende hat die Gesprächsrunden beim Großen Preis von Monaco besonders bestimmt. Es gab aber auch noch andere Themen vor dem Klassiker der Königsklasse: STIMMUNGSBAROMETER FERRARI Kein Sieg, nicht mal ein zweit […]

  • TV und Livestream: Die Formel 1 in Monaco live sehen
    am Mai 23, 2019 um 9:30 pm

    Das sechste Rennen der Saison ist der Klassiker: Der Große Preis von Monaco. Während Mercedes weiter vorneweg fährt, könnte es dahinter zu einer Überraschung kommen. t-online.de verrät, wo man das Rennwochenende in Monaco im TV und Livestream sehen kann.  Gibt es den nächsten Mercedes-Doppelsieg? Vo […]

  • Formel 1 – Bei Monaco-GP: So verabschieden sich Vettel und Co. von Niki Lauda
    am Mai 23, 2019 um 7:45 pm

    Die Formel 1 würdigt den am Montagabend verstorbenen dreimaligen Weltmeister Niki Lauda beim Großen Preis von Monaco in großem Stil. Auch Sebastian Vettel zeigt eine große Geste. Die Mercedes-Teammitglieder tragen von Donnerstag bis zum Rennsonntag Trauerflor im Gedenken an den langjährigen Aufsicht […]

  • Formel 1 in Monaco - Im Sinne Laudas: Hamilton und Bottas rasen davon
    am Mai 23, 2019 um 4:20 pm

    Monte Carlo (dpa) - Niki Lauda wäre stolz darauf: Trotz der tiefen Trauer um die gestorbene Formel-1-Ikone haben die Silberpfeile zum Auftakt des Klassikers in Monte Carlo die Konkurrenz beherrscht. WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton raste im Training zum Großen Preis von Monaco in beiden Einheiten auf […]

  • Niki Lauda gestorben: Formel-1-Legende wird öffentlich aufgebahrt
    am Mai 23, 2019 um 3:50 pm

    Der Tod von Niki Lauda bewegte nicht nur Motorsport-Fans, sondern auch viele Menschen in seiner Heimat Österreich. Am kommenden Mittwoch wird der ehemalige Formel-1-Weltmeister öffentlich aufgebahrt. Die gestorbene Formel-1-Legende Niki Lauda wird im Wiener Stephansdom öffentlich aufgebahrt. Die Auf […]

  • Formel 1: Bitteres 2. Training in Monaco – Sebastian Vettel chancenlos
    am Mai 23, 2019 um 3:14 pm

    Der Ferrari-Pilot sieht gegen die Mercedes-Konkurrenz ganz alt aus – denn Lewis Hamilton und Valtteri Bottas fahren dem Rest des Feldes davon. Lewis Hamilton und Valtteri Bottas haben beim Training zum Großen Preis von Monaco die Konkurrenz vorgeführt. Formel-1-Titelverteidiger Hamilton fuhr am Donn […]

  • Formel-1-Legende: Niki Lauda wird im Wiener Stephansdom öffentlich aufgebahrt
    am Mai 23, 2019 um 2:42 pm

    Wien (dpa) - Die gestorbene Formel-1-Legende Niki Lauda wird im Wiener Stephansdom öffentlich aufgebahrt. Die Aufbahrung in einem geschlossenen Sarg soll am Mittwoch von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr stattfinden, teilte eine Mitarbeiterin der Dompfarre St. Stephan mit. Anschließend werde ein Requiem für d […]

  • Mercedes-Teamchef - Toto Wolff: Über dem Mercedes-Team hängt eine schwarze Wolke
    am Mai 23, 2019 um 10:35 am

    Monte Carlo (dpa) - Toto Wolff hat den gestorbenen Niki Lauda rückblickend als den "Außenminister" des Mercedes-Teams bezeichnet. Nach dem Tod des dreimaligen Weltmeisters, der rund sechs Jahre als Aufsichtsratschef bei den Silberpfeilen in der Formel 1 angestellt war, hänge über dem Team eine schwa […]

  • Ferrari-Pilot: "Mehr als nur ein Rennen" - Leclercs Sieghoffnung in Monaco
    am Mai 23, 2019 um 8:18 am

    Monte Carlo (dpa) - Monaco ist sein Revier. Hier ist Charles Leclerc geboren, hier ist er aufgewachsen, hier kennt er jeden Winkel. Im Ort der Schönen und Reichen und derer, die sich dafür halten, ist er zum Formel-1-Piloten geworden, der am Sonntag (15.10 Uhr/Sky und RTL) beim Großen Preis in den […]

  • Formel 1: Das muss man wissen zum Großen Preis von Monaco
    am Mai 23, 2019 um 5:34 am

    Monte Carlo (dpa) - Es wird ein anderer Formel-1-Klassiker. Der Große Preis von Monaco ist immer noch, und vor allem für Lewis Hamilton nach dem Tod von Niki Lauda, das Rennen, das man gewinnen will. Der Brite wollte am Mittwoch seine Trauer für sich verarbeiten, sagte alle Medientermine ab. Heute s […]

  • Niki Lauda (†70): Das bedauerte die Formel-1-Legende bis zum Schluss
    am Mai 22, 2019 um 7:19 pm

    Niki Lauda ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Der Ex-Formel-1-Weltmeister lebte sprichwörtlich ein Leben auf der Überholspur, doch auch Schicksalsschläge prägten sein Dasein – und ein Wunsch blieb ihm unerfüllt. Die österreichische Rennsport-Legende hatte in ihrem Leben mit vielen Schicksalsschl&aum […]

  • Formel 1 - Hamilton im Trauermodus: Kein Medientermin nach Lauda-Tod
    am Mai 22, 2019 um 5:38 pm

    Monte Carlo (dpa) - Der Tod von Niki Lauda setzt Lewis Hamilton schwer zu. Der fünfmalige Weltmeister ließ zum Auftakt des Formel-1-Klassikers in Monte Carlo seine Medientermine absagen. Anstatt wie eigentlich vorgesehen Hamilton, stellte sich dessen Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas den Fragen b […]

  • Niki Laudas Unfall auf dem Nürburgring: Wie er 1976 die Flammen überlebte
    am Mai 22, 2019 um 4:46 pm

    Die Formel 1 trauert um eine ihrer größten Ikonen: Niki Lauda. Der Motorsport-Held starb im Alter von 70 Jahren. Viele Jahre zuvor überlebte er – wie durch ein Wunder – einen schrecklichen Unfall. Was war damals, 1976, genau passiert?  Es bleibt der Tag, an dem  Niki Lauda einen der schrecklichsten […]

  • Niki Lauda ist tot – Sein Arzt verrät: "Es gibt keine Todesursache"
    am Mai 22, 2019 um 8:38 am

    Die erste Reaktion nach der Todesnachricht von Niki Lauda war bei vielen Formel-1-Fans die Frage nach der Todesursache. Dazu äußerte sich nun Laudas Wiener Arzt. Der Tod von Niki Lauda kam nach Angaben seines Arztes nicht ganz überraschend. "Niki Lauda hat gekämpft. Er war ein toller Mann. Aber es w […]

  • Niki Lauda ist tot: Die besten Sprüche der Formel-1-Legende
    am Mai 22, 2019 um 8:21 am

    Mit Niki Lauda verliert die Sportwelt nicht nur eine Motorsport-Legende. Der dreifache Formel-1-Weltmeister war auch für seine humorvolle Art und seine markanten Sprüche bekannt. Selbst im höheren Alter. Er überlebte die Flammenhölle auf dem Nürburgring, holte drei WM-Titel und erklärte mehr als 20 […]

RSS Sportnews T-Online

  • 2. Liga - Boldt beerbt Becker beim HSV: "Riesige Vorfreude"
    am Mai 24, 2019 um 2:04 pm

    Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV ist wieder ganz der Alte: Heuern, feuern, vogelwild. Am Freitag wurde Sportvorstand Ralf Becker nach nur einjähriger Amtszeit vom HSV-Aufsichtsrat vor die Tür gesetzt. Und sein Nachfolger ist schon da: Jonas Boldt. Exakt eine Woche zuvor hatte Becker das Ende von HSV […]

  • Tennis-Entertainer: Australier Kyrgios sagt für French Open ab
    am Mai 24, 2019 um 2:00 pm

    Paris (dpa) - Der australische Tennisprofi Nick Kyrgios hat seine Teilnahme an den French Open nach Angaben der Organisatoren abgesagt. Die Begründung für seinen Verzicht auf das zweite Grand-Slam-Turnier der Saison, das am Sonntag in Paris beginnt, blieb zunächst unklar. In der vergangenen Woche ha […]

  • WTA-Turnier: Putinzewa erste Finalistin in Nürnberg
    am Mai 24, 2019 um 1:57 pm

    Nürnberg (dpa) - Die an Nummer eins gesetzte Kasachin Julia Putinzewa hat als erste Spielerin das Finale beim Nürnberger Tennis-Turnier erreicht. Die gebürtige Moskauerin schlug bei der mit 250.000 US Dollar dotierten Sandplatzveranstaltung die Rumänin Sorana Cirstea 6:4, 7:5. Nach 1:51 Stunden verw […]

  • FC Bayern München - Rummenigge zu Sané-Wechsel: "Wir werden es versuchen"
    am Mai 24, 2019 um 1:52 pm

    München (dpa) - Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München geht bei einem möglichen Transfer von Nationalspieler Leroy Sané weiter in die Offensive. "Wir werden es versuchen", kündigte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bei einer Veranstaltung der "Bild" in Berlin an. Aber: "Ob es gelingt […]

  • Bayern-Boss - Rummenigge: Kovac-Verbleib von "niemand infrage gestellt"
    am Mai 24, 2019 um 1:50 pm

    Berlin (dpa) - Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat Gerüchten über eine angeblich erwogene Trennung von Trainer Niko Kovac widersprochen. "Es hat doch niemand infrage gestellt, dass er nächste Saison noch unser Trainer ist", sagte Rummenigge auf einer Veranstaltung der "B […]

  • Rummenigge: Kovac-Verbleib von "niemand infrage gestellt"
    am Mai 24, 2019 um 1:39 pm

    Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat Gerüchten über eine angeblich erwogene Trennung von Trainer Niko Kovac widersprochen. "Es hat doch niemand infrage gestellt, dass er nächste Saison noch unser Trainer ist", sagte Rummenigge am Freitag auf einer Veranstaltung der "Bild"- […]

  • Vizemeister Red Bull München gibt Peterka Profivertrag
    am Mai 24, 2019 um 1:30 pm

    Der EHC Red Bull München hat Eishockey-Talent John Jason Peterka in die Profimannschaft befördert. Der 17 Jahre alte Stürmer spielte zuletzt für ein Ausbildungsteam von Red Bull in Tschechien. Im April gewann der gebürtige Münchner mit der deutschen U18-Auswahl die B-WM. Der Vizemeister der Deutsc […]

  • Frauen-Bundesligist EGS Essen verpflichtet Elisa Senß
    am Mai 24, 2019 um 1:21 pm

    Die SGS Essen hat zur kommenden Saison in der Frauenfußball-Bundesliga Elisa Senß verpflichtet. Wie der Club am Freitag mitteilte, erhält die 21-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Die Offensivspielerin wechselt vom SV Meppen zum Revierclub und absolvierte in der vergangenen Saison 26 S […]

  • Co-Trainer: Gämperle kehrt als Assistenzcoach zu Hertha zurück
    am Mai 24, 2019 um 1:20 pm

    Berlin (dpa) - Harald Gämperle kehrt zu Hertha BSC zurück und wird als Assistenztrainer von Chefcoach Ante Covic arbeiten. Der 51 Jahre alte Schweizer kommt von den Young Boys aus Bern zu den Berlinern, wie der Hauptstadtclub mitteilte. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet. Covic folgt […]

  • Dynamo Dresden verpflichtet Chris Löwe von Huddersfield Town
    am Mai 24, 2019 um 1:09 pm

    Die SG Dynamo Dresden hat ihren ersten Neuzugang für die kommende Saison in der 2. Fußball-Bundesliga verpflichtet. Abwehrspieler Chris Löwe wechselt vom englischen Premiere-League-Absteiger Huddersfield Town nach Dresden, wo der 30 Jahre alte Linksverteidiger einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unt […]

  • Boldt beim HSV: "Vorfreude auf diese Herausforderung"
    am Mai 24, 2019 um 12:57 pm

    Der neue Sportvorstand Jonas Boldt will sich von den zahlreichen Wechseln in der Führung des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV nicht beeindrucken lassen. "Ich spüre eine riesige Vorfreude auf diese Herausforderung", sagte Boldt am Freitag bei seiner Vorstellung in Hamburg. Wenige Stunden zuvor war […]

  • Menz vor Trainer-Engagement bei Jenas Basketballern
    am Mai 24, 2019 um 12:44 pm

    Der frühere Basketball-Bundestrainer Frank Menz soll Medienberichten zufolge neuer Trainer bei Bundesliga-Absteiger Science City Jena werden. Der aktuelle Coach der Basketball Löwen Braunschweig stehe vor der sportlichen Rückkehr nach Jena, schrieben die Zeitungen der Mediengruppe Thüringen (Freitag […]

  • KSC und Waldhof vor Pokalfinale: Erhöhtes Polizei-Aufgebot
    am Mai 24, 2019 um 12:43 pm

    Der Karlsruher SC gibt sich vor dem badischen Pokalfinale demonstrativ gelassen - der SV Waldhof Mannheim dagegen appelliert angesichts möglicher Ausschreitungen an die Fans. Sportliche Aspekte spielen vor dem brisanten Endspiel am Sonntag (14.00 Uhr) im Wildparkstadion dagegen kaum eine Rolle. "D […]

  • Wolfsburg verpflichtet norwegischen Eishockeyspieler Olimb
    am Mai 24, 2019 um 12:33 pm

    Die Grizzlys Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey-Liga haben sich für die neue Saison mit dem norwegischen WM-Teilnehmer Mathis Olimb verstärkt. Der 33 Jahre alte Stürmer kommt vom schwedischen Erstligisten Skellefteå AIK und wird einen Zweijahresvertrag erhalten. Dies teilte der Club am Freitag m […]

  • Hannover-Burgdorf trennt sich von Handball-Profi Srsen
    am Mai 24, 2019 um 12:26 pm

    Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf trennt sich zum Saisonende von Abwehrspezialisten Domagoj Srsen. Der Kroate erhält nach Club-Angaben vom Freitag keinen neuen Vertrag und wird die Niedersachsen zum 30. Juni verlassen. Srsen war im vergangenen Sommer aus Ungarn zur TSV gekommen. […]

RSS Sportnews Sport1

  • Homerun! Keplers Twins setzen Rekordjagd fort
    von SPORT1 am Mai 24, 2019 um 6:55 am

    Der Berliner Max Kepler hat in der Major League Baseball (MLB) den zehnten Homerun der Saison geschlagen und die Rekordjagd mit seinen Minnesota Twins fortgesetzt.Beim 16:7 bei den Los Angeles Angels gelangen den Gästen bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr acht Volltreffer, damit wurde der Klubrekord aus dem Jahr 1963 erneut eingestellt.Mit 98 Homeruns in 49 Spielen führen die Twins die MLB-Bestenliste an. Machen sie so weiter, kommen sie am Ende der Hauptrunde bei der Zahl 324 raus und übertreffen den Ligarekord um Längen. Erst im Vorjahr hatten diesen die New York Yankees aufgestellt (267).Auch der Topwert für die ersten 50 Spiele ist für Minnesota noch drin. Hier liegen die Seattle Mariners vorn, 1999 gelangen der Franchise 102 Homeruns.Jetzt aktuelle MLB-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGEKepler steht außerdem persönlich vor seiner erfolgreichsten Saison. Im Vorjahr hatte der 26-Jährige 20 Homeruns geschlagen, die Hauptrunde besteht aus 162 Spielen.Das Spiel in L.A. endete für den Deutschen allerdings schmerzhaft: Auf der Jagd nach dem Ball prallte Kepler im neunten Inning heftig gegen eine Wand und konnte nicht weitermachen. Er zog sich eine Knieprellung zu.Minnesota führt in der Central Division der American League mit 33 Siegen und 16 Niederlagen deutlich vor den Cleveland Indians (25:24). […]

  • Sammer rät BVB zu Ex-Bayern-Stürmer
    von Sabrina Barlemann am Mai 24, 2019 um 6:37 am

    Der BVB schlägt dieser Tage auf dem Transfermarkt zu wie noch nie.Innerhalb kürzester Zeit vermeldeten die Schwarz-Gelben drei Transfers: Nico Schulz, Thorgan Hazard und Julian Brandt.Dies muss aber noch längst nicht das Ende der Fahnenstange sein. BVB-Berater Matthias Sammer soll nun einen Ex-Bayern-Star vorgeschlagen haben.Sammer schlägt Mandžukić vor Laut Informationen der Bild soll Sammer, der seit einem Jahr als Chef-Berater des BVB agiert, Mario Mandžukić ins Gespräch gebracht haben und damit sowohl beim Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke als auch beim Sportdirektor Michael Zorc auf offene Ohren gestoßen sein.Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGEDer Stürmer von Juventus Turin hat noch einen gültigen Vertrag bis 2021, soll aber einen Wechsel nicht ausschließen. Der Kroate könnte den kräftigen und großen Mittelstürmer verkörpern, der dem BVB aktuell noch fehlt. 2018 stand Mandzu auch schon einmal auf der Wunschliste des BVB.Weil dann aber Cristaino Ronaldo zu Juve wechselte, entschied sich der 33-Jährige in Italien zu bleiben. Borussia holte daraufhin Paco Alcácer. […]

  • Fan reist 1400 km für Herrmann-Autogramm
    von SPORT1 am Mai 24, 2019 um 6:28 am

    Echte (Fan-)Liebe kennt keine Grenzen.Ein Anhänger von Borussia Mönchengladbach ist über 1400 Kilometer gereist, um das Autogramm seines Lieblingsspielers Patrick Herrmann zu ergattern.Die Borussia befindet sich derzeit auf einer Reise durch China. Bei einem Testspiel der Fohlen gegen den Erstligisten Guangzhou R&F am Mittwoch schenkte Herrmann sein Trikot einem Fan auf der Tribüne.Bilder auf dem Twitter-Kanal der Gladbacher zeigen den stolzen Empfänger des Jerseys, der das Geschenk freudestrahlend in die Kamera hält.https://twitter.com/borussia/status/1131229225409581056Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Mönchengladbach bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGEOffenbar wünschte sich der chinesische Fan aber auch noch ein Autogramm des Offensivspielers auf seinem neuen Trikot – und stieg daher am frühen morgen des nächstens Tages in den Flieger von Guangzhou nach Shanghai, um dem Team zu folgen.Am Flughafen traf er einmal mehr auf sein Idol Herrmann und ergatterte das erhoffte Autogramm. Nach über 1400 Kilometern Reise stand der verdutzte Bundesliga-Profi selbstredend auch für ein Selfie noch gerne zur Verfügung.Am Samstag kehren die Borussen nach Deutschland zurück. […]

  • Sport-Tag: RB kämpft um Pokalsieg - Zverev im Halbfinale
    von SPORT1 am Mai 24, 2019 um 6:00 am

    Warmlaufen für das DFB-Pokalfinale am Samstag!Im Endspiel des U19 Vereinspokals stehen sich der Nachwuchs von RB Leipzig und dem VfB Stuttgart gegenüber. Dabei wollen die Sachsen den Profis als gutes Beispiel dienen und bei der ersten Finalteilnahme direkt den Titel holen.Der FC Ingolstadt kämpft im Relegationshinspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden um eine gute Ausgangslage fürs Rückspiel in der kommenden Woche, Alexander Zverev bekommt es im Halbfinale des ATP-Turniers in Genf mit einem Argentinier zu tun. SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!Das ist passiert- NBA-Playoffs: Raptors stehen vor FinaleinzugMit einer überragenden Leistung führte Kawhi Leonard die Toronto Raptors zum Sieg bei den Milwaukee Bucks. Nach dem 105:99 führen die Kanadier in den Eastern Conference Finals mit 3:2 und sind nur noch einen Sieg vom Finaleinzug in den NBA-Playoffs entfernt. (Zum Bericht)- Was bedeutet Hoeneß' Sané-Ansage?Der FC Bayern bastelt an einer Transfer-Sensation. Völlig überraschend bestätigte Präsident Uli Hoeneß am Donnerstagnachmittag in der Süddeutschen Zeitung das Interesse an Leroy Sané. Die Hoeneß-Ansage: "Wir beschäftigen uns mit der Personalie." (Zum Bericht)- Flensburg macht nächsten Schritt zur TitelverteidigungDie SG Flensburg-Handewitt hat den nächsten Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht. Am 32. Spieltag der HBL feierte das Team von Trainer Maik Machulla beim 30:20 gegen den TVB 1898 Stuttgart einen Pflichtsieg. Im Kampf um Platz drei gewannen die Rhein-Neckar Löwen gegen Frisch AUF! Göppingen, der SC Magdeburg bezwang den VfL Gummersbach. (Zum Bericht)- Zverev erreicht Halbfinale in GenfBei seiner Generalprobe für die French Open hat Alexander Zverev beim ATP-Turnier in Genf das Halbfinale erreicht. Die deutsche Nummer eins setzte sich im Duell mit dem ungesetzten Bolivianer Hugo Dellien mit 7:5, 3:6, 6:3 durch. Bereits am Freitag trifft er im Halbfinale auf den Argentinier Federico Delbonis. (Zum Bericht)- Tschechien lässt deutschen WM-Traum platzenAus der Traum für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft auf eine Medaille bei der WM in der Slowakei. Im Viertelfinale musste sich das Team von Bundestrainer Toni Söderholm gegen Tschechien mit 1:5 geschlagen geben. Nach der tschechischen Führung hatte Frank Mauer die DEB-Auswahl kurzzeitig hoffen lassen, letztendlich zogen die Tschechen allerdings verdient in die Runde der letzten Vier ein. (Zum Bericht)- VfB muss um Klassenerhalt bangenDem VfB Stuttgart droht der erneute Abstieg aus der Bundesliga. Im Hinspiel der Relegation kamen die Schwaben gegen Zweitligist Union Berlin nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Christian Gentner (41.) und Mario Gomez (51.) brachten die Gastgeber zweimal in Führung, Suleiman Abdullahi (43.) und Marvin Friedrich (68.) trafen jeweils zum Ausgleich. (Zum Bericht)- Finnland wirft Titelverteidiger rausSchweden muss seine Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung bei der Eishockey-WM begraben. Im Nachbarschaftsduell setzte es gegen Finnland eine 4:5-Niederlage in der Overtime. Dabei sah es bis 90 Sekunden vor dem Ende noch nach einem Sieg der Schweden aus, ehe Marko Anttila und Sakari Manninen für den umjubelten Sieg des deutschen Vorrundengegners sorgten. (Zum Bericht)- Van Gerwen triumphiert in der Premier LeagueMichael van Gerwen hat zum vierten Mal in Serie die Darts Premier League gewonnen. Der Niederländer setzte sich in einem hochklassigen Finale gegen Rob Cross mit 11:5 durch und sicherte sich dadurch auch das Preisgeld in Höhe von rund 280.000 Euro. Zuvor hatte der Weltmeister im Halbfinale Daryl Gurney ausgeschaltet. (Zum Bericht)Das passiert heute- Lottner heiß auf French-Open-TicketAls einzige Deutsche hat Antonia Lottner die letzte Qualifikationsrunde zum Hauptfeld der French Open erreicht. In dieser will die 22-Jährige gegen die Spanierin Georgina Garcia Perez (French Open, Qualifikation: Antonia Lottner - Georgina Garcia Perez, ab 10 Uhr in der LIVEÜBERSICHT) nun die letzte Hürde nehmen.- Zverev kämpft um Finale in GenfAlexander Zverev kämpft bei der Generalprobe für die French Open um den Einzug ins Endspiel. Im Halbfinale des ATP-Turniers in Genf trifft die deutsche Nummer eins auf den Argentinier Federico Delbonis (ATP-Turnier in Genf: Alexander Zverev - Federico Delbonis, ab 15.20 Uhr im LIVETICKER).- Ingolstadt kämpft um gute AusgangslageVor zwei Jahren spielte der FC Ingolstadt noch in der Bundesliga, nun kämpfen die Schanzer um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Im Hinspiel der Relegation will sich das Team von Tomas Oral bei Drittligist SV Wehen Wiesbaden (2. Bundesliga, Relegation: SV Wehen Wiesbaden - FC Ingolstadt 04, ab 18.15 Uhr im LIVETICKER) eine gute Ausgangslage für das Rückspiel am kommenden Dienstag erspielen.- Löwen wollen gegen FC Bayern zurückschlagenNach der Niederlage im ersten Duell der Viertelfinal-Serie gegen den FC Bayern München wollen die Basketball Löwen Braunschweig vor heimischem Publikum zurückschlagen (BBL-Playoffs: Basketball Löwen Braunschweig - FC Bayern München, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) und in der Serie ausgleichen.Das müssen Sie heute sehenFußball live: Testspiel, VfL Wolfsburg - Eintracht FrankfurtNach dem Ende der Saison sind einige Bundesligisten zu Promo-Zwecken nach China gereist. Im Reich der Mitte stehen sich der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt ab 14 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 gegenüber. Beide Klubs treten die Reise mit großem Kader an, so sind viele Stars wie zum Beispiel die Frankfurter Angreifer Ante Rebic und Luka Jovic beziehungsweise die beiden Wolfsburger Maximilian Arnold und Josuha Guilavogui mit an Bord.- Fußball live: U19 Vereinspokal, RB Leipzig - VfB Stuttgart, FinaleIn das Finale des U19-Vereinspokals haben es diesmal die Nachwuchsteams von RB Leipzig und dem VfB Stuttgart geschafft. Während die Schwaben ab 19.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 versuchen werden, ihren dritten Pokaltriumph einzufahren, geht es für die Sachsen um den erstmaligen Titelgewinn.- Bundesliga Aktuell liveBundesliga Aktuell präsentiert ab 23.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 die aktuellen Themen aus der Bundesliga und 2. Bundesliga, dem internationalen Fußball sowie aus weiteren populären Sportarten. Das Magazin bietet Nachrichten, Interviews, Meinungen, Hintergründe und die heißesten Stories aus der Social-Media-Welt.Das Video-Schmankerl des TagesEs ist eine Frage, die viele Fans weltweit beschäftigt: Wie sieht das neue Trikot meines Vereins aus? SPORT1 zeigt die neuen Heimtrikots der Topvereine! […]

  • Lippi erneut Nationaltrainer Chinas
    von Sportinformationsdienst am Mai 24, 2019 um 5:35 am

    Trainer-Oldie Marcello Lippi kehrt vier Monate nach seinem Abschied für eine zweite Amtszeit zur Fußball-Nationalmannschaft Chinas zurück.Die Verpflichtung des 71-jährigen Italieners wurde am Freitag in Shanghai bekannt gegeben, er soll das Team zur WM 2022 in Katar führen.Cannavaro räumt den Trainerstuhl aus familiären GründenLippi folgt auf seinen Landsmann Fabio Cannavaro, der seinen Posten nach nur rund sechs Wochen aus familiären Gründen wieder geräumt hatte."Wir glauben, dass die Nationalmannschaft unter der Führung von Lippi und seinem Trainerteam ihre WM-Träume erfüllen kann", heißt es in der Mitteilung des chinesischen Verbands CFA.Seinen im Januar ausgelaufenen Vertrag hatte Italiens Weltmeister-Trainer von 2006 nicht verlängert und stattdessen angekündigt, nach Hause zu seiner Familie zurückzukehren. Lippi soll bestbezahlter Trainer der Welt sein Lippi hatte 2012 zunächst als Coach, dann als Technischer Direktor für GZ Evergrande gearbeitet. Im Oktober 2016 übernahm er als angeblich bestbezahlter Trainer der Welt mit einem Jahresgehalt von bis zu 24 Millionen Euro das Nationalteam.Die Qualifikation für die WM 2018 in Russland verpasste er. Bei der Asienmeisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten war er mit China bereits im Achtelfinale gegen den Iran ausgeschieden (0:3).Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE […]

  • Matchball! Leonard führt Raptors zu Sieg bei Bucks
    von SPORT1 am Mai 24, 2019 um 4:53 am

    Mit einer überragenden Leistung führte Kawhi Leonard die Toronto Raptors zum Sieg bei den Milwaukee Bucks.Nach dem 105:99 führen die Kanadier in den Eastern Conference Finals mit 3:2 und sind nur noch einen Sieg vom Finaleinzug in den NBA-Playoffs entfernt.Leonard, dessen Team schon 0:2 in der Serie zurückgelegen hatte, kam am Ende auf 35 Punkte, sieben Rebounds und neun Assists. Dabei versenkte er auch noch fünf seiner acht Dreier-Versuche.Bucks-Star Giannis Antetokounmpo war mit 24 Punkten bester Werfer seines Teams und konnte dessen dritte Niederlage in Folge aber nicht verhindern.Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGEUmso motivierter zeigte sich der Grieche im Anschluss an die Partie. "Wir werden nicht fallen. Wir sind das beste Team der Liga. Wir werden reinkommen und alles geben was wir haben. Wenn wir nach Milwaukee zurückkehren, werden wir richtig sauer sein", sendete der 24-Jährige eine Kampfansage.Raptors waren noch nie im FinaleNach dem ersten Auswärtssieg im Ost-Halbfinale der NBA haben die Raptors nun die Chance, mit einem weiteren Erfolg in der Nacht auf Sonntag in die Finals gegen die Golden State Warriors einzuziehen. Es wäre das erste Mal, dass die 1995 gegründete Franchise die Endspielserie der NBA erreicht.Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAMDer bislang größte Erfolg war der Halbfinaleinzug in der Saison 2015/16, damals scheiterte Toronto am späteren Meister Cleveland Cavaliers (2:4). […]

  • Das müssen Sie zur Eishockey-WM wissen
    von SPORT1 am Mai 24, 2019 um 4:19 am

    Nach einer spannenden und nervenaufreibenden Gruppenphase bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 (LIVE im TV auf SPORT1) sind die Viertelfinals gespielt worden.Deutschland schied gegen Tschechien aus. Ansonsten siegten Russland, Kanada und Finnland. Jene vier bilden nun die Halbfinals, die allesamt in der slowakischen Hauptstadt Bratislava ausgetragen werden.Alle Halbfinalspiele, das Spiel um Platz drei sowie das Finale gibt es LIVE auf SPORT1 im Free-TV und Livestream zu sehen. Auf SPORT1+ gibt es zudem weitere Spiele LIVE. Darüber hinaus zeigt SPORT1 regelmäßig Tages-Highlights im Free-TV.In welchem Modus wird gespielt? SPORT1 fasst alle wichtigen Informationen zur Eishockey-WM zusammen.- Das Viertelfinale im ÜberblickBratislava:Russland (Erster Gruppe B) - USA (Vierter Gruppe A), 4:3Tschechien (Zweiter Gruppe B) - Deutschland (Dritter Gruppe A) 5:1Kosice:Kanada (Erster Gruppe A) - Schweiz (Vierter Gruppe B) 3:2 n.V.Finnland (Zweiter Gruppe A) - Schweden (Dritter Gruppe 5:4 n.V.HalbfinaleRussland - Finnland, 25. Mai, 15.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1Kanada - Tschechien, 25. Mai, 19.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1Spiel um Platz 3Verlierer Halbfinale 1 - Verlierer Halbfinale 2, 26. Mai. 15.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1FinaleSieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2, 26. Mai, 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1- Der ModusInsgesamt traten 16 Teams in zwei Achter-Gruppen an. Die Gruppenverteilung erfolgte nach der Platzierung in der Weltrangliste. Der Weltranglistenerste (aktuell Kanada) bildete den Kopf der Gruppe A, danach wurden jeweils zwei aufeinanderfolgende Teams abwechselnd den beiden Gruppen zugeteilt. Die Slowakei und Norwegen hatten auf Wunsch des Veranstalters die Gruppen getauscht.Die vier bestplatzierten Teams jeder Gruppe, wobei bei Punktgleichheit der direkte Vergleich zählte, erreichten das Viertelfinale. Von dort geht es im K.o.-Modus weiter. Der jeweilige Tabellenletzte steigt in die zweitklassige Division IA ab: Frankreich und Österreich. Die Schweiz konnte als Gastgeber der WM 2020 nicht absteigen. (DATENCENTER: Der Spielplan der Eishockey-WM 2019).Da es keinen Turnierbaum gibt, trifft im Halbfinale das bestplatzierte Team aus der Gruppenphase auf das viertplatzierte - sowie das zweitbeste auf das drittbeste. Folgende Kriterien kommen dabei zur Anwendung: 1. Platzierung in der Gruppe, 2. Punkte in der Gruppenphase, 3. Tordifferenz in der Gruppenphase, 4. Erzielte Tore in der Gruppenphase 5. Platzierung in der Weltrangliste vor dem Turnier.Insgesamt finden 64 Spiele statt. Bei einem Unentschieden nach der regulären Spielzeit gehen die Partien in die Verlängerung. In der Vorrunde beträgt diese fünf Minuten, im Viertel-, Halbfinale und im Spiel im Platz drei zehn Minuten. Dabei stehen jeweils nur noch vier Spieler auf dem Eis.Bringt auch die Verlängerung keine Entscheidung, steht ein Penaltyschießen auf dem Programm. Steht nach drei Schützen pro Team immer noch kein Sieger fest, geht es im Sudden-Death-Modus weiter. Neu ist der Modus in diesem Jahr im Finale. Dieses wird jeweils um 20 Minuten verlängert. Wer zuerst ein Tor erzielt, gewinnt das WM-Finale.Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE- Der deutsche KaderSöderholm war mit schlagkräftiger Unterstützung aus der NHL am Start. Der beste deutsche Eishockeyspieler, Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers, lief bei der WM im deutschen Trikot auf. Nach seiner grandiosen NHL-Saison mit 105 Scorerpunkten ist der Hype um "DRAT" groß. Auch Ducks-Verteidiger Korbinian Holzer, Dominik Kahun von den Chicago Blackhawks und Keeper Philipp Grubauer von der Colorado Avalanche waren dabei.Überraschend nicht im deutschen Kader standen Dennis Endras (Adler Mannheim) und Danny aus den Birken (EHC Red Bull München). Die Torhüter der beiden DEL-Finalisten wurden von Söderholm nicht berücksichtigt. Er setzte auf die jüngeren Goalies Niclas Treutle, Mathias Niederberger und Justin Strahlmeier.Nachdem im vergangenen Jahr das Viertelfinale mit dem sechsten Gruppenplatz verpasst wurde, erreichte Söderholm mit seinem Team in der Slowakei souverän die Runde der letzten Acht, wo es gegen Tschechien ging. Doch gegen das Team um Superstar Michael Frolik reicht es nicht mehr.- Die FavoritenDie Favoriten auf den 83. WM-Titel sind die üblichen Verdächtigen. Der Gejagte hat sich jedoch schon verabschiedet. Mit zwei Titeln in Folge waren die "Tre Kronor" das Team, das es zu schlagen galt. Das gelang den Finnen, wodurch sie automatisch zu den Favoriten aufsteigen.Kanada ist in jedem Wettbewerb, an dem es teilnimmt, automatisch einer der Topfavoriten. Das gilt auch für Rekordweltmeister Russland. Die "Sbornaja" hat ebenfalls das Selbstverständnis, den Titel für sich zu beanspruchen. Mit dem Sieg über die USA untermauerte man diesen Status.Vor allem da der letzte Titel aus dem Jahre 2014 datiert, wird man im russischen Team besonders motiviert sein. Mit den Topstars Alex Ovechkin, NHL-Topscorer Nikita Kucherov, Evgeny Kuznetsov und Evgeni Malkin gehen die Russen auch extrem hochkarätig auf das Eis.Gruppenphase (10. - 21. Mai 2019)Hier gibt es den gesamten Spielplan der Gruppenphase- Das überträgt SPORT1SPORT1 präsentiert die Eishockey-WM 2019 umfangreich auf seinen Plattformen. Von der Vorrunde bis zum Finale werden bis zu 35 Livespiele exklusiv LIVE im Free-TV übertragen - darunter alle Partien mit deutscher Beteiligung sowie die Halbfinals und das Finale.Dazu gibt es regelmäßige Zusammenfassungen der Tages-Highlights im Free-TV sowie die zehnteilige Doku-Reihe "N.ICE – Goldis Eishockey-Welt". Dabei trifft SPORT1-Experte Rick Goldmann deutsche Eishockey-Größen mit der Kamera zu exklusiven Interviews und Hintergrund-Geschichten der besonderen Art. Außerdem zeigt SPORT1 im Rahmen der WM die Reportage "SC Riessersee – Die Legende lebt". Insgesamt sind im Turnierverlauf damit über 85 Stunden Eishockey im Free-TV auf SPORT1 zu sehen.Weitere exklusive Livespiele werden auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ und im kostenlosen  LIVESTREAM auf SPORT1.de gezeigt.Alle Spiele können Sie auch im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App verfolgen. Zudem gibt es diverse zusätzliche Inhalte, unter anderem Exklusivinterviews mit Spielern und Trainern. Die WM-Übertragungen begleitet das bekannte SPORT1-Team mit Moderator Sascha Bandermann, Kommentator Basti Schwele und Experte Rick Goldmann, das für seine Berichterstattung über die Eishockey-WM 2017 für den Deutschen Fernsehpreis nominiert wurde. Zudem sind Peter Kohl und Günter Zapf als Kommentatoren am Mikrofon im Einsatz.- Die GruppeneinteilungGruppe A in Kosice (in Klammern die Platzierung in der Weltrangliste)Kanada (1)USA (4)Finnland (5)Deutschland (8)Slowakei (10)Dänemark (12)Frankreich (13)Großbritannien (22)Gruppe B in BratislavaSchweden (2)Russland (3)Tschechien (6)Schweiz (7)Norwegen (9)Lettland (11)Österreich (17)Italien (19)- Alle LIVE-Spiele in der ÜbersichtDEB-TeamSpiel 1: Deutschland - Großbritannien, 3:1Spiel 2: Dänemark - Deutschland, 1:2Spiel 3: Deutschland - Frankreich, 4:1Spiel 4: Deutschland - Slowakei, 3:2Spiel 5: Kanada - Deutschland, 8:1Spiel 6: Deutschland - USA, 1:3Spiel 7: Finnland - Deutschland, 2:4Spiel 8: Tschechien - DeutschlandWeitere GruppenspieleDänemark - Frankreich, 5:4 n.P.Slowakei - Finnland, 2:4USA - Frankreich, 7:1Lettland - Schweiz, 1:3USA - Finnland, 3:2 n.V.Russland - Tschechien, 3:0Slowakei - Kanada, 5:6Norwegen - Schweden, 1:9Großbritannien - Dänemark, 0:9Schweiz - Norwegen, 4:1Kanada - Frankreich, 5:2Schweden - Österreich, 9:1Finnland - Dänemark, 3:1Frankreich - Slowakei, 3:6Finnland - Großbritannien, 5:0Lettland - Russland, 1:3Dänemark - USA, 1:7Schweden - Schweiz, 4:3Frankreich - Finnland, 0:3Schweiz - Russland, 0:3Schweden - Lettland, 5:4Kanada - Dänemark, 5:0Slowakei - Dänemark 2:1 n.P.Norwegen - Lettland 1:4Kanada - USA 3:0Schweden - Russland 4:7ViertelfinaleBratislava:Russland (Erster Gruppe B) - USA (Vierter Gruppe A), 4:3Tschechien (Zweiter Gruppe B) - Deutschland (Dritter Gruppe A), 5:1Kosice:Kanada (Erster Gruppe A) - Schweiz (Vierter Gruppe B), 3:2 n.V.Finnland (Zweiter Gruppe A) - Schweden (Dritter Gruppe B), 5:4 n.V.HalbfinaleRussland - Finnland, 25. Mai, 15.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1Kanada - Tschechien, 25. Mai, 19.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1Spiel um Platz 3Verlierer Halbfinale 1 - Verlierer Halbfinale 2, 26. Mai. 15.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1FinaleSieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2, 26. Mai, 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 […]

  • Diese heißen Halbfinal-Duelle stehen an
    von SPORT1 am Mai 24, 2019 um 4:00 am

    Die Eishockey-WM 2019 findet vom 10. bis zum 26. Mai in der Slowakei statt. (täglich LIVE im TV auf SPORT1)Gespielt wurde zunächst in zwei Vorrundengruppen à acht Teams in Bratislava (Gruppe A) und Kosice (Gruppe B). Die vier Erstplatzierten jeder Gruppe erreichten die K.o.-Runde. (SERVICE: Alle Infos zur Eishockey-WM 2019)Als Titelverteidiger ging Schweden in das Turnier. Daneben zählen auch Kanada, Russland und die USA zu den Topfavoriten. (SERVICE: Eishockey-WM Spielplan / Eishockey-WM Tabellen)Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGEDas deutsche Team erreichte die K.o.-Runde als Dritter der Gruppe A, in der auch Kanada, USA, Finnland, Slowakei, Dänemark, Frankreich und Großbritannien antraten. In der Gruppe B spielten Schweden, Russland, Tschechien, Schweiz Norwegen, Lettland, Österreich und Italien.Im Viertelfinale bekam es das DEB-Team mit Tschechien zu tun, scheiterte aber mit 1:5 und verabschiedete sich aus dem Turnier. Als Absteiger standen zuvor schon Frankreich und Österreich fest.Neben Tschechien setzte sich noch Russland gegen die USA durch, Kanada gegen die Schweiz sowie Finnland gegen Schweden. Die vier Sieger bilden nun das Halbfinale.SPORT1 hat Spielplan und Ergebnisse der Eishockey-WM 2019 im Überblick:ViertelfinalsBratislava:Russland (Erster Gruppe B) - USA (Vierter Gruppe A) 4:3Tschechien (Zweiter Gruppe B) - Deutschland (Dritter Gruppe A) 5:1Kosice:Kanada (Erster Gruppe A) - Schweiz (Vierter Gruppe B), 3:2 n.V.Finnland (Zweiter Gruppe A) - Schweden (Dritter Gruppe A) 5:4 n.V.HalbfinalsRussland - Finnland, 25. Mai, 15.15 Uhr  LIVE im TV auf SPORT1Kanada - Tschechien, 25. Mai, 19.15 Uhr  LIVE im TV auf SPORT1Spiel um Platz 3 Verlierer Halbfinale 1 - Verlierer Halbfinale 2, 26. Mai. 15.45 Uhr  LIVE im TV auf SPORT1FinaleSieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2, 26. Mai, 2015 Uhr  LIVE im TV auf SPORT110. Mai 2019:Gruppe A:Finnland - Kanada 3:1USA - Slowakei 1:4Gruppe B:Russland - Norwegen 5:2Tschechien - Schweden 5:211. Mai 2019:Gruppe A:Dänemark - Frankreich 5:4 n.PDeutschland - Großbritannien 3:1Slowakei - Finnland 2:4Gruppe B:Schweiz - Italien 9:0Lettland - Österreich 5:2Norwegen - Tschechien 2:712. Mai 2019:Gruppe A:USA - Frankreich 7:1Dänemark - Deutschland 1:2Großbritannien - Kanada 0:8Gruppe B:Russland - Österreich 5:0Italien - Schweden 0:8Lettland - Schweiz 1:313. Mai 2019:Gruppe A:USA - Finnland 3:2 n.V.Slowakei - Kanada 5:6Gruppe B:Russland - Tschechien 3:0Norwegen - Schweden 1:914. Mai 2019:Gruppe A:Großbritannien - Dänemark 0:9Deutschland - Frankreich 4:1Gruppe B:Italien - Lettland 0:3Schweiz - Österreich 4:015. Mai 2019:Gruppe A:USA - Großbritannien 6:3Deutschland - Slowakei 3:2Gruppe B:Schweiz - Norwegen 4:1Russland - Italien 10:016. Mai 2019:Gruppe A:Kanada - Frankreich 5:2Finnland - Dänemark 3:1Gruppe B:Schweden - Österreich 9:1Tschechien - Lettland 6:317. Mai 2019:Gruppe A: Frankreich - Slowakei 3:6Finnland - Großbritannien 5:0Gruppe B: Österreich - Norwegen 3:5Tschechien - Italien 8:018. Mai 2019:Gruppe A:Dänemark - USA 1:7Kanada - Deutschland 8:1Großbritannien - Slowakei 1:7 Gruppe B:Lettland - Russland 1:3Italien - Norwegen 1:7Schweden - Schweiz 4:319. Mai 2019:Gruppe A:Deutschland - USA 1:3Frankreich - Finnland 0:3Gruppe B:Österreich - Tschechien 0:8Schweiz - Russland 0:320. Mai 2019:Gruppe A: Frankreich - Großbritannien 3:4 n.V.Kanada - Dänemark 5:0Gruppe B:Schweden - Lettland 5:4Österreich - Italien 3:4 n.P.21. Mai:Gruppe A:Finnland - Deutschland 2:4Slowakei - Dänemark 2:1 n.P.Kanada - USA 3:0Gruppe B: Tschechien - Schweiz 5:4Norwegen - Lettland 1:4Schweden - Russland 4:7Das überträgt SPORT1SPORT1 präsentiert die Eishockey-WM 2019 umfangreich auf seinen Plattformen. Von der Vorrunde bis zum Finale werden bis zu 35 Livespiele exklusiv LIVE im Free-TV übertragen - darunter alle Partien mit deutscher Beteiligung sowie die Halbfinals und das Finale.Dazu gibt es regelmäßige Zusammenfassungen der Tages-Highlights im Free-TV sowie die zehnteilige Doku-Reihe "N.ICE – Goldis Eishockey-Welt". Dabei trifft SPORT1-Experte Rick Goldmann deutsche Eishockey-Größen mit der Kamera zu exklusiven Interviews und Hintergrund-Geschichten der besonderen Art. Außerdem zeigt SPORT1 im Rahmen der WM die Reportage "SC Riessersee – Die Legende lebt".Insgesamt sind im Turnierverlauf damit über 85 Stunden Eishockey im Free-TV auf SPORT1 zu sehen.Weitere exklusive Livespiele werden auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ und im kostenlosen LIVESTREAM auf SPORT1.de gezeigt. […]